Aktuelles

14. Dezember 2017

„Ein wichtiges Signal“

In Baden-Württemberg gibt es zwölf bürgerschaftlich getragene Gedenkstätten und Initiativen, die dem Verbund der Gedenkstätten im ehemaligen KZ-Komplex Natzweiler angehören. Auch das Konzentrationslager (KZ) in Hessental unterstand organisatorisch der Kommandantur des KZ-Stammlagers Natzweiler-Struthof im Elsass. 

Haller Tagblatt
14. Dezember 2017

Das Schweigen von Herman Hesse

Hermann Hesse lebte während der NS-Zeit als Schweizer Staatsbürger in der Schweiz. Doch seine Werke erschienen weiter in Deutschland. Eine kluge und differenzierte Ausstellung im Literaturhaus Berlin beleuchtet die schwierige Rolle des Schriftstellers im Nationalsozialismus. 

Deutschlandfunk Kultur
14. Dezember 2017

Ausstellung in Wien zeigt, wie Kinder den Holocaust erlebt haben

Bis 31. Jänner zeigt die Wanderausstellung "Ein Denkmal guter Taten" in Wien Geschichten von Kindern im Holocaust. 

derStandard.at
14. Dezember 2017

Spurensuche für fünf Stolpersteine

Gegen das Vergessen: Schüler der Realschule Nord haben über das Leben von zwei deportierten jüdischen Familien geforscht und stellen ihre Ergebnisse demnächst vor. 

Neue Westfälische
14. Dezember 2017

Hitlers eifrige Helfer

Seit 2009 untersuchen Historiker der LMU im Auftrag der Stadt, welche Rolle die Verwaltung im Nationalsozialismus spielte. Die Kommune war keineswegs nur Befehlsempfänger. 

Süddeutsche Zeitung
14. Dezember 2017

Aus der Geschichte lernen

Der Völkermord an den Sinti und Roma soll nicht in Vergessenheit geraten, Zu einem Gedenktag in Bremerhaven lädt jetzt der örtliche Sinti-Verein für Sonnabend, 16. Dezember, ein. 

Weser Kurier
14. Dezember 2017

Dem Nazi-Henker entkommen

Kurz nach Mitternacht erreicht ein Zug aus Stuttgart den Murrhardter Bahnhof. Hier ist Endstation. Die Bahnlinie nach Crailsheim über Gaildorf und Hessental ist nach Fliegerangriffen an mehreren Stellen unterbrochen. Viele der Reisenden wollen an diesem 8. April 1945 aber weiter. Einer hat es besonders eilig: Baurat Albrecht Fischer. Erst wenige Tage zuvor aus dem KZ Sachsenhausen entlassen, will der vor wenigen Tagen 68 Jahre alt gewordene Mann so schnell wie möglich seine Familie wiedersehen. 

Rundschau
14. Dezember 2017

Judenfeinde hetzen auf Facebook-Seite der Bundesregierung

Die Bundesregierung sieht für Antisemitismus in Deutschland keinen Platz. Auf ihrer Facebook-Seite sieht das anders aus: Dort lassen viele Nutzer Hass gegen Israel und Juden ab. Auf WELT-Anfrage schaltet die Regierung die Polizei ein. 

Welt
14. Dezember 2017

Antisemitismus ist eine deutsche Tradition

Antisemitismus ist hierzulande keine Folge der Migration aus der arabischen Welt. Er hat im Bewusstsein vieler eine Heimstatt. Der Leitartikel. 

Frankfurter Rundschau
14. Dezember 2017

Rechtsextremismus in der AfD: Alles nur Einzelaktionen?

Fraktionschef Kalbitz gerät wegen eines Mitarbeiters mit Kontakten zu Identitären unter Druck. Er selbst spricht von "Einzelaktionen". Kritiker fragen sich längst, wie weit rechts die AfD in Brandenburg wirklich steht. 

Potsdamer Neueste Nachrichten
13. Dezember 2017

Kulturerbe-Siegel für KZ-Gedenkstätten

Das ehemalige KZ Natzweiler und seine Außenlager, zu denen Bisingen sowie Eckerwald bei Schörzingen gehören, erhalten das Europäische Kulturerbe-Siegel, das im März 2018 in Bulgarien durch die Europäische Kommission verliehen wird. Geehrt werden damit auch der Gedenkstättenverein Bisingen und die Initiative Gedenkstätte Eckerwald. 

Schwarzwälder Bote
13. Dezember 2017

Sensibler historischer Raum: Bürgerinitiative will Holzeinschlag am Ettersberg begrenzen

Historisch sensibles Gebiet: Eine Bürgerinitiative will mit ihrer Petition den Holzeinschlag im Wald am Ettersberg begrenzen. 

Thüringer Allgemeine
13. Dezember 2017

Nazi-Kunst neben der Kunsthalle in Lingen?

Über den Standort für die Gedenktafeln der gefallenen Arbeiter des Eisenbahnausbesserungswerkes ist es zu einer Diskussion im Lingener Kulturausschuss gekommen. Die Tafel war im Jahr 1936 enthüllt worden und wurde zwischenzeitlich abgebaut. 

Grafschafter Nachrichten
13. Dezember 2017

Kulturtage: Max Mannheimer gewidmet

Die ersten Max-Mannheimer-Kulturtage werden 2018 in Bad Aibling als gemeinsames Projekt von Volkshochschule, Stadtbücherei und Kunstverein ausgerichtet. Der Aiblinger Schauspieler und Regisseur Michael Stacheder gab den Anstoß für die Veranstaltungen zum Thema „Miteinander erinnern“. 

Oberbayerisches Volksblatt online
13. Dezember 2017

Ein Kämpfer für Menschenrechte

Der Holocaust-Überlebende Ernst Grube wird 85 Jahre alt. 

Süddeutsche Zeitung
Treffer 1 bis 15 von 43
z.Zt. keine Einträge

Erstes Treffen der Volontär/Innen von Erinnerungsorten für die Opfer des Nationalsozialismus in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme am 8. Januar

Einladung (pdf)

64. Bundesweites Gedenkstättenseminar vom 28.-30. Juni 2018 in Düsseldorf

Programm

Informationen zu den Arbeitsgruppen

Anmeldung

„Gedenkstättenarbeit und Erinnerungskultur in Sachsen weiterentwickeln“

Stenografisches Protokoll der Anhörung zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

KZ-Gedenkstätten befürchten schweren Schaden für die Erinnerungskultur

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft der KZ-Gedenkstätten in der Bundesrepublik Deutschland zur Diskussion um einen drohenden AfD-Vorsitz im Kulturausschuss des Bundestags

Protokoll der 5. bundesweiten Gedenkstättenkonferenz

Protokoll

Veranstaltungen

Publikationen

Rundbriefe

Stellenangebote

Forschung und Projekte

Offenes Forum