Datum/Zeit: aufsteigend absteigend Titel: aufsteigend absteigend
  pro Seite
19. November 2014

Hitlers Schriften im Kriegerehrenmal rufen Streit in Steinen hervor

Aufregung im Wiesental: Im Kriegerdenkmal von Steinen ist Hitlers "Mein Kampf" eingemauert. Nun kocht die Frage hoch: Darf an so einem Ort der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht werden?  

Badische Zeitung
19. November 2014

Prora - der Betonkoloss mit Meerblick

Es ist ein Denkmal des Größenwahns: Das "Kraft-durch-Freude"-Bad in Prora auf Rügen, ein Seebad für 20.000 Menschen. Adolf Hitler selbst hatte die Idee, so hieß es. Doch der Zweite Weltkrieg stoppte das Bauprojekt. Ab 1950 nutzte es die DDR, das Gelände wurde militärisches Sperrgebiet. 

MDR
19. November 2014

Schreckliche Erinnerungen

In Frechen ist ein Gedächtnisprotokoll eines über Königsdorf deportierten Juden aufgetaucht. Der Heimatforscher Egon Heeg hat das Protokoll ausgewertet und wird es in Auszügen vorstellen.  

Kölner Stadtanzeiger
19. November 2014

Er lebte für Freiheit und Gerechtigkeit

Vortrag über das Handeln und Schicksal von Carl Friedrich Goerdeler.  

Solinger Tageblatt
19. November 2014

Das Verbrechen niemals vergessen

Arbeitskreis gegen Rechtsradikalismus und Ausländerfeindlichkeit gedenkt dem „Fall Putten“ vom Oktober 1944. 

Wedel-Schulauer Tageblatt
19. November 2014

Schüler und Politiker erinnern an die Pogromnacht 1938

Zur Erinnerung an die Pogromnacht vom 9. auf den 10. November vor 76 Jahren, in der von den Nazis Synagogen, Geschäfte, Wohnungen von jüdischen Bürgern und jüdische Friedhöfe zerstört wurden, unternahmen Bürgermeister Christian Hanke (SPD) und der BV-Vorsteher Diethard Rauskolb (CDU) mit Bürgern und Schülern einen Stern- und Gedenkmarsch mit Kranzniederlegungen. 

Berliner Woche
19. November 2014

Schlesier legen Kranz zum Gedenken nieder

Einst standen zahlreiche Menschen vor dem Mahnmal auf der Funkenburg. Knapp 100 Schlesier gedachten dort früher einen Tag vor dem Volkstrauertag der Vertriebenen. Mittlerweile sieht das ganz anders aus. Nur noch knapp ein Dutzend Mitglieder kam am Samstag zu der Gedenkveranstaltung. 

Come On
19. November 2014

Neue Stolpersteine zum Gedenken an Nazi-Opfer

Von Mittwoch an verlegt der Künstler Gunter Demnig wieder Stolpersteine im Land. Sie sollen an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Dass es in manchen Kommunen Streit gibt, gehört für Demnig zum Projekt dazu. 

Südwest Presse
19. November 2014

Gegen das Vergessen

Nicht einmal 1000 Einwohner zählt die Gemeinde Hittbergen. Ein kleiner, beschaulicher Ort, in dem die Welt noch in Ordnung ist. Und doch finden sich auch hier Zeugnisse dunkelster deutscher Geschichte: Im Schatten der Martin-Kirche, dem Wahrzeichen Hittbergens, steht ein Mahnmal, das an die Toten und Gefallenen beider Weltkriege erinnert.  

Landeszeitung
19. November 2014

NS-Reichsparteitagsgelände soll saniert werden

Die Zeppelintribüne auf dem früheren NS-Reichsparteitagsgelände in Nürnberg verfällt immer mehr. Um den Verfall zu stoppen, testet die Stadt im Frühjahr verschiedene Möglichkeiten.  

Augsburger Allgemeine
20. November 2014

Schicksale in schlimmer Zeit

In der Zeit des Hitler-Regimes ging es bei deutschen Juden um Leben und Tod. Deshalb flüchteten viele. Für Jüngere gab es teilweise die Möglichkeit, sich in Ausbildungseinrichtungen, in einer Hachschara, auf die Auswanderung nach Palästina vorzubereiten. Eine davon bestand in Rüdnitz. 

Märkische Onlinezeitung
20. November 2014

"Marginalien zur Geschichte": Graf von der Schulenburg und der Widerstand gegen Hitler

In seiner jüngsten Kolumne erinnert TLZ-Autor Detlef Jena an den Politiker Graf von der Schulenburg, der erst am Nichtangriffspakt mit der Sowjetunion beteiligt war, sich dann aber gegen Adolf Hitler wandte.  

Thüringische Landeszeitung
20. November 2014

Sprich nicht drüber

Melvin J. Laskys jetzt erschienenes Tagebuch von 1945 erzählt vom Elend der Deutschen. Das Leid ihrer Opfer blendete der jüdische Verfasser fast völlig aus  

Jüdische Allgemein
20. November 2014

Nazi-Gegner und europäische Vordenker

Kanzlerin Merkel gedenkt des „Kreisauer Kreises“: einer Widerstandsgruppe, die unter Hitler vom vereinten Europa träumte. 

Mittelbayerische
20. November 2014

Am Ende der Zeit

Kunstprojekt erinnert an Nazi-Terror 

Augsburger Allgemeine
20. November 2014

Wiesloch verlegt weitere "Stolpersteine" als Mahnung und Warnung

Zehn weitere Gedenksteine, die an jüdische Opfer des Nationalsozialismus erinnern, wurden gestern in Wiesloch verlegt.  

Rhein-Neckar-Zeitung
20. November 2014

„Das sind doch Gedenkkoffer“

Wird der Synagogenplatz dem Anspruch gerecht, ein Lernort zu sein? In einer StZ-Umfrage verstehen die meisten Befragten unabhängig von ihrem Alter, woran der Platz mit den 24 beschrifteten Koffern erinnern soll.  

Stuttgarter Zeitung
20. November 2014

Nazi-Terror unter dem Kölner Messeturm

Das Messegelände am Rheinufer in Köln-Deutz war einst einer der schlimmsten Orte der Verfolgung und Unterdrückung durch die Nationalsozialisten. Die Messeleitung hat nun ein Mahnmal für die Opfer restaurieren lassen. 

Kölner Stadt-Anzeiger
20. November 2014

Mainzer Deportationsrampe wird Gedenkstätte

Rund 1000 Juden und Sinti sind in der Nazi-Zeit von Mainz aus mit dem Zug in die Konzentrationslager transportiert worden. Am Mainzer Bahnhof soll jetzt eine Gedenkstätte entstehen. 

SWR
20. November 2014

Keine Pflicht, eine Empfehlung: Mauthausen im November

Unter der Federführung des Innenministeriums und des Mauthausen-Komitees ist in dem ehemaligen KZ ein Lernort internationalen Ranges entstanden. 

Die Presse
Treffer 1 bis 20 von 30

Newsarchiv


Alle
Titel
Inhalt
Publikation

Datum

Tag
Monat
Jahr

Zeitraumsuche

Monat   Jahr
-
Monat   Jahr