Datum/Zeit: aufsteigend absteigend Titel: aufsteigend absteigend
  pro Seite
21. März 2017

"Das KZ war immer irgendwo da"

Die Autorin Lea Fleischmann ist die Tochter zweier Überlebender der Shoa. Sie wuchs in Bayern auf und begann auch hier zu arbeiten. Schließlich warf sie aber alles hin und zog nach Israel - um von dort den Deutschen einen neuen Blick auf Israel zu ermöglichen.  

Deutschlandradio Kultur
21. März 2017

"Werdet meine Zweitzeugen"

Eva Weyl hat den Holocaust überlebt. Ihre Familie entging durch Zufälle, Glück, Schicksal der Deportation nach Auschwitz. Seit einigen Jahren erzählt die 81-Jährige ihre Geschichte in vielen deutschen Schulen, besonders jetzt im Wahljahr. 

Rheinische Post Online
21. März 2017

18-jährige schwangere Polin von Gestapo erschossen

Die "Initiative gegen das Vergessen" erinnert heute in Schweinfurt mit Schülern und Lehrern des Bayernkollegs an den Mord an der polnischen Zwangsarbeiterin Zofia Malczyk. Sie war kurz vor Kriegsende ermordet worden.  

BR
21. März 2017

Abba Naor Vizepräsident des Internationalen Dachau-Komitee

Der KZ-Überlebende Abba Naor ist zum Vizepräsidenten des Internationalen Dachau Komitees gewählt worden. Die 1945 gegründete Organisation vertritt die Interessen der ehemaligen Häftlinge des Konzentrationslagers Dachau und ihrer Nachkommen. 

BR
22. März 2017

AG "Zwangsarbeit in der Region" hat Webseite fertig

Die ehrenamtlich arbeitende Projektgruppe "Zwangsarbeit in der Region Elbe-Elster" hat einen Internetauftritt zum Thema "Zwangsarbeit in der Region 1939 – 1945" erarbeitet. Er ist seit wenigen Tagen online. 

Lausitzer Rundschau
22. März 2017

Auf Schwarz-Rot-Gold zum sowjetischen Ehrenmal

Die Gedenkstätte Seelower Höhen ist im Oderland mit ihrem Ehrenmal gut sichtbar. Auf einem Steinsockel ragt die Monumentalstatue eines Rotarmisten in die Höhe. Jetzt wurde der Weg dahin in Schwarz-Rot-Gold neu verlegt. Der Ärger ist groß. 

rbb
20. März 2017

Blutiges Ende einer Flucht

Am 21. März jährt sich ein schreckliches Kriegsverbrechen zum 72. Mal. Doch was genau geschah im Kornsand an diesem 21. März 1945, als die Kapitulation Deutschlands nur noch eine Frage der Zeit war?  

Rüsselheimer Echo
22. März 2017

Buch beschreibt dunkles Kapitel

Ein neues Werk schildert auch die "Arisierung" einer bekannten Hohensteiner Textilfabrik und wie die DDR dieses Unrecht fortführte. 

Freie Presse
21. März 2017

Das Grauen hinter der Nummer 4167

Holocaust-Überlebende Eva Franz erzählt im KZG von ihren Erlebnissen in drei Konzentrationslagern. Von Hunger, Folter und dem Tod ihrer Mutter. Und von ihrer Rettung. 

Neue Presse
20. März 2017

Das Vermächtnis der Häftlinge

Über Luthers Antisemitismus, den laschen Umgang von Facebook mit Hasskommentaren, die Inhaftierung des Journalisten Deniz Yücel in der Türkei oder über die Einstellung der Ermittlungen gegen den Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke nach seiner Dresdener Hetzrede - wann immer Geschichte verbogen, Erinnerung getrübt und Menschenrechte mit Füßen getreten werden, das Internationale Auschwitz-Komitee erhebt seine Stimme dagegen. 

Süddeutsche Zeitung
20. März 2017

Der Architekt der Erinnerung und Versöhnung

Die Initiative Gedenkstätte Eckerwald trauert um den im Alter von 87 Jahren verstorbenen Architekten Helmut Morlok. Mit ihm verliere die Initiative einen Menschen, der sich bleibende Verdienste bei der Planung und Realisierung des Gedenkpfades Eckerwald (1987) erworben habe. 20 Jahre später entwarf sein Architekturbüro die Pläne für den Lernort Schömberg neben dem KZ Friedhof Schömberg. 

Schwarzwälder Bote
22. März 2017

Der Großvater, ein NS-Mörder

Vor 70 Jahren endete der Prozess um die "Euthanasie“-Morde an Tausenden Menschen in der Heilanstalt Hadamar. Den Pfleger Heinrich Ruoff hatte das US-Militär da schon hingerichtet. Sein Enkel ist heute Bürgermeister der Stadt. Ein Interview. 

hessenschau
21. März 2017

Der Pakt zwischen Filmwelt und NS-Deutschland

Das Geld spielt in Hollywood seit jeher eine zentrale Rolle. Da wundert es nicht, dass man in den 30er-Jahren das Filmgeschäft in NS-Deutschland nicht verlieren wollte und entsprechend Einfluss aus Berlin zuließ. Ben Urwand hat den Umfang der Einflüsterungen dokumentiert. Nun ist sein Buch "Der Pakt" auch auf Deutsch erhältlich. 

Deutschlandfunk
21. März 2017

Die Tränen der Mörder

Von Auschwitz nach Pullach: Der Filmemacher und Autor Chris Kraus erzählt im Roman „Das kalte Blut“, wie zwei SS-Brüder ihre Biografien reinwaschen. 

Der Tagesspiegel
20. März 2017

Eine Stadt erinnert sich

Thessaloniki war vor dem Holocaust das Zentrum der jüdischen Gemeinde Europas. Nun soll ein Museum mit deutscher Unterstützung die verdrängte Geschichte aufarbeiten.  

Die Zeit
20. März 2017

Erinnerung an düstere Vergangenheit

Die Wanderausstellung erinnert an die Ermordung von 10 500 geistig Behinderten und psychisch Erkrankten im ehemaligen Schloss Grafeneck auf der Schwäbischen Alb. Bürgermeister Thomas Miller hielt in seiner Begrüßung fest, dass auch zwei Rosenfelder in Grafeneck zu Tode gekommen waren. 

Schwarzwälder Bote
21. März 2017

Flossenbürg und die Last der Steine

Jahrzehntelang erinnerte kaum etwas in Flossenbürg an die Gräuel im Konzentrationslager. Erst 2007 wurde die heutige Dauerausstellung zur Lagergeschichte eröffnet. Im ehemaligen KZ-Steinbruch aber wird bis heute Granit abgebaut. Dagegen regt sich Widerstand. 

Donaukurier
21. März 2017

Gedenkstätte erarbeitet neue Ausstellung für Kohnstein

Nach 20 Jahren sollen neue Erkenntnisse vermittelt werden. [Die] Forschung zu den Außenstandorten des Konzentrationslagers geht weiter.  

Thüringer Allgemeine
20. März 2017

Gegen das Vergessen

70 Besucher kommen ins Gallus-Theater, um an das frühere Konzentrationslager Katzbach zu erinnern. Sie fühlen sich einem gemeinsamen Ziel verpflichtet.  

Frankfurter Rundschau
22. März 2017

Grosse Auswirkungen auf das Zurzibiet

Vor rund 80 Jahren kamen in die Deutschland die Nationalsozialisten an die Macht. Eine Vortragsreihe in Waldshut-Tiengen thematisiert die Veränderungen, die damit mit der Stadt einher gingen. Auch im Aargau – im Zurzibiet – waren diese spürbar, sagt der Stadtarchivar von Waldshut-Tiengen.  

SRF
Treffer 1 bis 20 von 32

Newsarchiv


Alle
Titel
Inhalt
Publikation

Datum

Tag
Monat
Jahr

Zeitraumsuche

Monat   Jahr
-
Monat   Jahr