1. Dezember 2017

Margot-Friedländer-Preis 2018

Liebe Schulleitung, liebe Lehrer*innen,

 

wir laden Sie und Ihre Schüler*innen herzlich ein an der aktuellen Ausschreibung zum Margot-Friedländer-Preis 2018 teilzunehmen. Mit dem Margot-Friedländer-Preis werden seit 2014 Jugendliche aufgerufen, sich in Projekten mit dem Holocaust, seiner Überlieferung und Zeugenschaft in interaktiven Projekten auseinanderzusetzen und sich gegen heutige Formen von Antisemitismus, Rassismus und Ausgrenzung einzusetzen.

 

Mit dem Aufruf „Sagt Eure Meinung! Seid wachsam! Seid Menschen!“ möchte die Holocaust Überlebende Margot Friedländer junge Perspektiven auf Erinnerung und Verantwortung unterstützen und sichtbar machen.  Bewerben Sie sich bis zum 1. Dezember 2017 zusammen mit einer Klasse oder jahrgangsübergreifenden Projektgruppe mit einer Projektidee, die im zweiten Schulhalbjahr 2017/18 mit dem Preisgeld von bis zu 5.000 Euro umsetzbar ist. Dabei können auch an der Schule bereits bestehende Projekte gefördert werden.

 

Der Margot-Friedländer-Preis ist ein Wettbewerb der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa in Anerkennung von Margot Friedländers Lebensleistung, ermöglicht durch die Unterstützung des Bundesfamilienministeriums im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“,   Ernst & Youngs und der Berliner Sparkasse. Weitere Informationen zum Preis und den Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie in der beigefügten Ausschreibung und online unter www.schwarzkopf-stiftung.de/margot-friedlander-preis

Wir würden uns sehr freuen, wenn sie die beiliegende Ausschreibung gezielt an die Fachbereichsleitung oder Lehrer*innen der Fächer Geschichte, Gemeinschaftskunde, Informatik, Deutsch, Ethik, Religion, Musik und Bildende Kunst, sowie an die Schüler*innen-Vertretung weitergeben könnten. Herzlichen Dank! Gerne beraten wir Sie und Ihre Schüler*innen auch direkt telefonisch unter der 030-7262 195 13 oder per Mail a.ruzycki@schwarzkopf-stiftung.de zur Ausschreibung

Wir freuen uns über Ihre Bewerbungen auf den Margot-Friedländer-Preis 2018!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Anne Rolvering

Geschäftsführerin Schwarzkopf Stiftung Junges Europa