"Endlösung": Das Schicksal der Juden 1933 bis 1948

David Cesarani, Klaus-Dieter Schmidt (Übersetzer)

Noch ein Buch zum Holocaust? Ja, unbedingt. Es hat in den vergangenen Jahren eine Fülle neuer Forschungen, Spezialstudien und Zeitzeugnisse gegeben, die kaum mehr zu überblicken sind und einer fachkundigen Zusammenführung und qualifizierten Gesamtdarstellung bedürfen. Diese legt der britische Historiker und weltweit renommierte Holocaust-Experte David Cesarani nun vor. Sie wird für viele Jahre das maßgebliche Standardwerk zum Thema sein.

Neben den neuen Erkenntnissen der Forschung erschließt Cesarani umfangreiche Qellen aus Osteuropa, die erst nach dem Untergang der Sowjetunion zugänglich wurden, sowie jüngst freigegebenes Geheimdienstmaterial aus Ost und West. Daraus ergeben sich neue Einblicke in das Ausmaß des Völkermords, das Wissen darüber seitens der Deutschen wie der Alliierten, die Befehls- und Entscheidungsprozesse der NS-Täter sowie die kriegsbedingten und ökonomischen Aspekte des Holocaust. Überzeugend legt Cesarani dar, dass die Ermordung der europäischen Juden nicht allein der NS-Rassenideologie geschuldet war, sondern vor allem als pervertiertes Instrument der Machtausübung, Kriegführung und Eroberung diente.

September 2016 | ISBN: 978-3549074176 | 1104 Seiten | 42 Euro