30. April 2018

Bildungsreferent/in

Rubrik: Startseite
Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide

Zur Erweiterung ihres Bildungsangebots in einer pluralen Migrationsgesellschaft sucht die Stiftung Topographie des Terrors für das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide unter dem Vorbehalt zur Verfügung stehender Mittel, voraussichtlich zum 01.07.2018 eine/n

Bildungsreferent/in

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,7 Stunden und wird nach TV-L, Entgeltgruppe 12, vergütet.

Das Arbeitsgebiet umfasst hauptsächlich folgende Aufgaben:

  • Konzeptionelle Entwicklung, Planung und Durchführung von Bildungsangeboten (Führungen und Workshops), die eine diversitätsorientierte Erweiterung des Angebots, insbesondere für Schüler, Erwachsene und Multiplikatoren zum Ziel haben (Schwerpunkt: Bildungsangebote für Geflüchtete)
  • Aufbau und Pflege von Kooperationen mit Partnern insbesondere des Bildungsbereiches und anderen einschlägigen Einrichtungen

  • Vermittlung didaktisch-methodischer Erfordernisse einer diversitätsorientierten Bildungsarbeit an für das DZ NS-Zwangsarbeit tätige Referenten


Ausschreibung als Pdf.