23. Mai 2017

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Rubrik: Stellenangebot
Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

 

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht zum 01.08.2017 für die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen, Straße der Nationen 22, 16515 Oranienburg, eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in, vergütet mit der Entgeltgruppe 13 TV-L, vorerst befristet auf 2 Jahre. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

 

Aufgabengebiet:

 

Kern dieser Funktion bildet die wissenschaftliche Leitung der museologischen Dienste. Hierzu gehört insbesondere die Leitung der Organisationseinheit, das Entwickeln und Verfolgen einer Sammlungsstrategie zur breiten Thematik des Lagerkomplexes Sachsenhausen (Objektrecherchen, Beobachtung des Marktes, Rechtsfragen), die Erledigung der wissenschaftlichen Korrespondenz zum Sammlungsbestand (Herkunft, Deutung, Relevanz von Objekten), die Überwachung des Konservierungs- und Restaurierungsstandes von Sammlungsobjekten (Einschätzung, Veranlassung qualifizierter Maßnahmen, Qualitätskontrolle, Schaffen geeigneter räumlich/technischer Konservierungsvoraussetzungen), der Leihverkehr mit Partnereinrichtungen sowie allgemeine Leitungsaufgaben.

 

Einen weiteren Aufgabenschwerpunkt bildet die Forschung zur Gesamtgeschichte und zu Spezialthemen des KZ Sachsenhausen, die Dokumentation der Forschungsergebnisse in Form von Ausstellungen und Publikationen sowie für die pädagogische Anwendung (teils durch eigene Fachführungen); die Betreuung wissenschaftlicher Anfragen, aber auch projektbezogene Tätigkeiten.

 

Anforderungen:

 

- Einschlägiger Universitätsabschluß (M.A. Neuere Geschichte) sowie ein zusätzliches Studium im Fach Museologie oder Restaurierung/Konservierung bzw. mehrjährige Berufserfahrung im museologischen Bereich

 

- sehr gute Kenntnisse der NS-Geschichte, Nachkriegsgeschichte und der Geschichte des Lagerkomplexes Sachsenhausen

 

- Profunde Kenntnisse in Bezug auf die Systematik von Sammlungsverzeichnissen

 

-    sehr gute Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache

 

-   Erfahrung im Umgang mit Datenbanken sowie Standard-Office-Software

 

Die Stiftung zählt zum öffentlichen Dienst. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich gewünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

 

Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können wir nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurück senden, andernfalls werden sie bis zu 3 Monaten nach Besetzung der Stelle aufbewahrt und anschließend nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vernichtet.

 

Ihre aussagefähigen Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 23.05.2017 (Poststempel) an die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Personalreferat, Stichwort: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in GuMS, Heinrich-Grüber-Platz, 16515 Oranienburg. Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungen per E-Mail nicht berücksichtigt werden können. Für Fragen zur Ausschreibung stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 03301/8109-12 zur Verfügung. Nähere Informationen zur Stiftung und Gedenkstätte sind möglich unter www.stiftung-bg.de, www.gedenkstaette-sachsenhausen.de.

http://www.gedenkstaette-sachsenhausen.de/