31. Mai 2017

Haushaltssachbearbeiter/in

Rubrik: Stellenangebot
Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide

Für das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide sucht die Stiftung Topographie des Terrors, unter dem Vorbehalt zur Verfügung stehender Mittel, voraussichtlich zum 1. Juli 2017 eine/n

 

Haushaltssachbearbeiter/in

 

Diese Stelle ist befristet bis 31. Dezember 2018 mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden (Vollzeit) und wird nach TV-L Entgeltgruppe 6 vergütet.

 

Die Tätigkeit umfasst hauptsächlich folgende Aufgaben:

-      Mitwirkung beim Entwurf projektbezogener Finanzierungspläne

-      Budgetüberwachung von Projektmitteln

-      Bearbeitung von Mittelabrufen

-      Erstellen von Abrechnungen für Verwendungsnachweise

-      Vorbereitende Buchhaltung (Rechnungsprüfung, Kontierung)

-      Bearbeitung von Beschaffungsvorgängen

-      Bearbeitung von Dienstreisekostenabrechnungen

-      Unterschriftsreifes Erstellen von Honorar- und Werkverträgen

-      Führung des Inventarverzeichnisses

-      Allgemeine Verwaltungstätigkeiten

 

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

 

-      Eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder eine einschlägige Ausbildung im öffentlichen Dienst

-      Gute Kenntnisse der Landeshaushaltsordnung (LHO)

-      Kenntnisse der Kameralistik

-      EDV-Kenntnisse (MS-Office, Buchhaltungsprogramm z.B. RediPro)

-      Kenntnisse des Zuwendungs- und Vergaberechts, des BRKG sowie des KSVG

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per Post bis zum 31. Mai 2017  an:

 

Stiftung Topographie des Terrors

Ingeborg Bierek

Niederkirchnerstraße 8

10963 Berlin

 

Bewerbungsunterlagen können nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden. E-Mail Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.