30. April 2017

wissenschaftlichen Referentin/Referenten | Stabsstelle

Rubrik: Stellenangebot
KZ-Gedenkstaette Dachau

In der KZ-Gedenkstätte Dachau, Stiftung Bayerische Gedenkstätten, ist die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Referentin/Referenten (in Vollzeit mit 40 Wochenstunden) zum 1.8.2017 zu besetzen:

Aufgabenstellung:

-          Unterstützung der Leitung in operativen, konzeptionell-strategischen und planerischen Aufgaben

-          Mitwirkung an Projekten auf der Leitungsebene (Verwaltung und Organisation, Vorträge, Publikationen, Veranstaltungen)

-          Mitarbeit an der Konzipierung von Ausstellungsprojekten, vor allem im Zusammenhang mit der bevorstehenden Neugestaltung der KZ-Gedenkstätte Dachau

-          Selbständige Akquise von Drittmitteln, Mitarbeit bei der Erarbeitung von Fördermittelanträgen und Rechenschaftsberichten

-          Inhaltliche Betreuung von Bauprojekten

Anforderungsprofil:

- Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Schwerpunkt im Fach Neuere und Neueste Geschichte, Kultur- und Politikwissenschaften oder Ethnologie/Volkskunde
- Der Abschluss einer Promotion wird vorausgesetzt.
- Ausgewiesene Kenntnisse der Geschichte des Nationalsozialismus, der Nachkriegsgeschichte und erinnerungskultureller Themen

- Eine mehrjährige Berufserfahrung im Bereich von zeithistorischen Museen, Gedenkstätten oder vergleichbaren Einrichtungen historisch-politischer Bildung

- Gesucht wird eine verantwortungsvolle Persönlichkeit mit ausgeprägten Fähigkeiten zum selbständigen, konzeptionellen und projektorientierten Arbeiten, mit Organisationstalent, sozialer Kompetenz, Teamfähigkeit sowie mit einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft und Flexibilität.

- Sichere Beherrschung der englischen und mindestens einer weiteren Sprache in Wort und Schrift.

Die Vollzeit-Stelle ist unbefristet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV-L). Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des TV-L. Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30. April 2017 an die unten stehende Adresse.

--
Kontakt

Dr. Gabriele Hammermann

KZ-Gedenkstaette Dachau
Alte Roemerstrasse 75, 85221 Dachau
08131/669970
08131/2235

info@kz-gedenkstaette-dachau.de

 

In der KZ-Gedenkstätte Dachau, Stiftung Bayerische Gedenkstätten ist die Stabsstelle (in Vollzeit mit 40 Wochenstunden) zum 1.8.2017 zu besetzen.

Aufgabenstellung:

-          Bearbeitung wissenschaftlicher Anfragen

-          Verfassen und Koordinieren der Erfolgskontrollen und Sachberichte

-          Vorbereitung und Durchführung von Sitzungen

-          Mitarbeit an Dauerausstellungen

-          Mitarbeit an der Entwicklung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen im Rahmen der Referentenausbildung

-          Inhaltliche Vorbereitung von Veranstaltungen und Pressestatements

-          Konzeption und Durchführung von Rundgängen für besondere Besuchergruppen

-          Teilnahme an Sitzungen der Arbeitskreise zur Gestaltung von Außenorten des KZ Dachau

Anforderungsprofil:

-          Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Schwerpunkt im Fach Neuere und Neueste Geschichte, Kultur- und Politikwissenschaften oder Ethnologie/Volkskunde

-          Der Abschluss einer Promotion ist erwünscht.

-          Ausgewiesene Kenntnisse der Geschichte des Nationalsozialismus, der Nachkriegsgeschichte und erinnerungskultureller Themen

-          Berufserfahrung im Bereich von zeithistorischen Museen, Gedenkstätten oder vergleichbaren Einrichtungen historisch-politischer Bildung

-          Fähigkeiten zum selbständigen, konzeptionellen Arbeiten, Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit sowie ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Flexibilität

-          Die sichere Beherrschung der englischen und mindestens einer weiteren Fremdsprache wird vorausgesetzt.

Die Vollzeit-Stelle ist unbefristet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV-L). Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 des TV-L. Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30. April 2017 an die unten stehende Adresse: