Veranstaltungen

27. August 2017 - 1. September 2017
Tagung / Seminar / Workshop

12. Europäische Sommer-Universität Ravensbrück (m.Anmeldung!)

Programm:

12. Europäische Sommer-Universität Ravensbrück

Dinge zeigen. Artefakte der NS-Zeit in Ausstellungen

Veranstalterinnen: Gedenkstätte Ravensbrück/Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und das Forschungsprojekt "Material - Beziehung - Geschlecht. Artefakte aus den Konzentrationslagern Ravensbrück und Sachsenhausen", Institut für Zeitgeschichte München - Berlin/Dokumentation Obersalzberg und das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin

Zeit: 27. August – 1. September 2017
Ort: Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, Straße der Nationen, 16798 Fürstenberg/Havel

Mit dem Abschied der Zeitzeug_innengeneration übernehmen die historischen Orte und Objekte eine gewisse Zeugenfunktion. Die Sommer-Universität möchte Artefakte der NS-Zeit als Quellen und Ausstellungsexponate in den Blick nehmen und ihnen mit methodischen und erkenntnistheoretischen Fragestellungen begegnen. Im Vergleich der musealen Praxen in West- und Osteuropa sollen Originalitäts- und Authentizitätskonzepte, unterschiedliche Präsentationsmodi und die ambivalenten Wirkungen von NS-Artefakten diskutiert werden.

Zu diesen Themen werden vom 27. August bis zum 1. September 2017 in der Gedenkstätte Ravensbrück international profilierte Wissenschaftler_innen mit Studierenden und Interessierten zusammen treffen. An den Vormittagen finden einführende Vorträge zu den Schwerpunktthemen statt, die an den Nachmittagen in parallel angebotenen Arbeitsgruppen vertieft werden.

Darüber hinaus ist eine Forschungsbörse für Nachwuchswissenschaftler_i<wbr></wbr>nnen geplant, die an einem Projekt zum Thema der diesjährigen Europäischen Sommer- Universität Ravensbrück oder zur Geschichte des ehemaligen Frauenkonzentrationslagers<wbr></wbr> Ravensbrück arbeiten.

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Eine Simultanübersetzung der Vorträge wird angeboten.
Die Europäische Sommer-Universität richtet sich an einen interdisziplinären Kreis von Teilnehmenden, der sich aus Studierenden, Wissenschaftler_innen, Multiplikator_innen aus dem Bereich von Gedenkstätten und Schulen wie auch interessierten Laien zusammensetzt.
Das Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin wird die Teilnahme an der Veranstaltung im Sommersemester als Übung für Studierende anbieten. Außerdem ist die Veranstaltung in Berlin und Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt.

Programm(pdf)

Call for Papers(pdf)fileadmin/forum/Veranstaltungen/Dokumente/2017/08_August/ESUR_2017_CfP_Forschungsboerse.pdf

Die Anmeldung zur 12. Europäischen Sommer-Universität ist bis zum 7. August 2017 online über http://bit.ly/2s1eOo9 möglich.

Tagungsbüro
Kristin Witte
+49 (0)33093-608175
sommer-uni@ravensbrueck.de

Die Teilnahme an der Europäischen Sommeruniversität ist kostenlos. Für Unterkunft und Verpflegung erhebt die benachbarte Jugendherberge Ravensbrück bei individueller An- und Abreise einen Preis von 37,00 € pro Übernachtung, von Montag, 28. 8. 2017 bis Freitag, 1. 9. 2017 einen Preis von 154,00 € und von Sonntag, 27. 8. 2017 bis Freitag, 1. 9. 2017 einen Preis von 176,00 €. Im Preis enthalten sind Übernachtung im Mehrbettzimmer und Vollpension. Übernachtung im Doppel- oder Einzelzimmer ist mit Aufschlag und nach Verfügbarkeit möglich.

Anreise:
Bahn: Der Regional-Express fährt stündlich von Berlin-Hauptbahnhof nach Fürstenberg/Havel (Richtung: Stralsund / Rostock). Vom Bahnhof Fürstenberg 2 km Fußweg oder per Taxi. Ein Transfer wird auf Anfrage organisiert.
PKW: Fürstenberg liegt ca. 80 km nördlich von Berlin an der B 96 Berlin-Stralsund; in Fürstenberg der Beschilderung folgen.

Die 12. Europäische Sommer-Universität wird gefördert durch: Auswärtiges Amt

Ort:

TU Berlin, Ravensbrück

Veranstalter: