Veranstaltungen

12. Oktober 2011 , 19:30 Uhr
Zeitzeugen

Als Sinto im KZ Auschwitz

Programm:

Franz Rosenbach wurde 1943 als 15-Jähriger verhaftet und aus Österreich in die Lager Auschwitz, Buchenwald und Mittelbau-Dora verschleppt. Nach seiner Befreiung zog er nach Bayern. Heute ist er im Verband Deutscher Sinti und Roma aktiv. Im Gespräch geht es auch um die Aufarbeitung seiner Verfolgung.

Moderation: Birgit Mair, Nürnberg, Kuratorin der Ausstellung über Franz Rosenbach („Vom Arbeitsplatz abgeholt – als arbeitsscheu abgestempelt“), die bis zum 16. Oktober in der Versöhnungskirche gezeigt wird.

Ort:

Veranstalter: