Veranstaltungen

29. März 2017 , 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Tagung / Seminar / Workshop

Lebensläufe von Opfern des Nationalsozialismus

Programm:

ErinnerungsWerkstatt Augsburg

Lebensläufe von Opfern des Nationalsozialismus

4. Workshop der Reihe: Recherche zu Sinti und Roma, Jenischen und

sogenannten Asozialen unter den NS-Opfern

mit Angela Bachmair, Augsburg

Mittwoch, 29.3.2017, 19.00–21.00 Uhr

 

Wie jede Bürgerin und jeder Bürger dazu beitragen kann, die Vergessenen in Erinnerung zu rufen – das ist das Thema von vier Workshop-Abenden, die das Jüdische Kulturmuseum in Kooperation mit der ErinnerungsWerkstatt Augsburg und dem Evangelischen Forum Annahof im Februar und März 2017 veranstaltet.

Der vierte Workshop mit Angela Bachmair am 29. März 2017, 19.00 bis 21.00 Uhr, beschäftigt sich mit Sinti und Roma, Jenischen und sogenannten Asozialen unter den NS-Opfern in Augsburg und der Region und vermittelt Recherchemöglichkeiten, um eine Biografie zu erarbeiten.

Die vier Workshops der Reihe widmen sich den verschiedenen Opfergruppen und Recherchemöglichkeiten für eine Biografie. Die erarbeiteten Biografien finden Eingang in das Online-Gedenkbuch der ErinnerungsWerkstatt Augsburg (www.gedenkbuch-augsburg.de). Sie bilden gleichzeitig eine Grundlage für die Erinnerungszeichen im öffentlichen Raum, die der Augsburger Stadtrat in unterschiedlicher Form, als „Stolperstein“ im Boden oder „Erinnerungsband“ in Augenhöhe, im Dezember 2016 beschlossen hat. Die Workshops setzen kein Vorwissen voraus, sie wenden sich an alle, die dazu beitragen wollen, dass die Erinnerung an die Opfer des nationalsozialistischen Terrorregimes wach bleibt.

Ort: Evangelisches Forum Annahof, Ausstellungsraum

Ort:

Im Annahof 4, 86150 Augsburg

Veranstalter: