Veranstaltungen

19. Oktober 2017 , 14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Fortbildung Präsentation

Mit Film Geschichte verstehen

Programm:

Aufgrund der hohen Nachfrage im April werden wir in den kommenden beiden Wochen erneut zwei Fortbildungen bzw. Präsentation zu unserer DVD „Film verstehen | Geschichte: Holocaust“ und zwar in Hamburg am 12.10.2017 und Berlin am 19.10.2017 anbieten.

 

Thema

Wie lassen sich mit mehr als 70 Jahren Abstand Wissen und Kenntnisse zum Holocaust an Jugendliche vermitteln? Die DVD Film verstehen | Geschichte: Holocaust von VISION KINO bietet Ansätze für einen audiovisuellen Zugang zum Thema. Mit Hilfe ausgewählter Sequenzen aus acht Spielfilmen eröffnen Unterrichtsmodule Wege, die es Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ein Bewusstsein für die historische Bedeutung des nationalsozialistischen Völkermords zu entwickeln. Vielfältige Unterrichtsmaterialien stellen Bezüge her zu Themen wie Ausgrenzung, Entrechtung, Menschenwürde und Zivilcourage, aber auch Gewalt und Terror, die gerade heute die Lebenswelt junger Menschen berühren und sie beschäftigen. Zugleich zielt die pädagogische Arbeit mit der DVD darauf ab, Film als ästhetischen Zugang zum Thema Holocaust zu beleuchten und kritisch zu hinterfragen und fördert dadurch auch einen reflektierten Umgang mit (historischen) Filmen. So verknüpft die DVD die Vermittlung von Wissen und Kenntnissen zum Holocaust mit dem Erwerb von Kompetenzen bezogen auf eines der wichtigsten Leitmedien.

Ziele der Fortbildung

In der Fortbildung werden die Inhalte und Einsatzmöglichkeiten der didaktischen DVD im Unterricht ausführlich vorgestellt. Vermittelt werden soll dabei auch der Unterschied zwischen filmischer und historischer Wirklichkeit. Die Fortbildung erklärt das pädagogische Konzept der DVD sowie Aufbau und Struktur der Unterrichtsmaterialien und die Funktionsweise der DVD-ROM. Schließlich wird im Rahmen der Fortbildung exemplarisch eine Unterrichtseinheit erarbeitet.

 

Referentin

Gabriele Blome, Diplom-Kommunikationswirtin mit dem Schwerpunkt auf audiovisuelle Kommunikation, arbeitet als Autorin, Redakteurin und Referentin in der Filmbildung. Sie entwickelt pädagogische Begleitmaterialien für den Einsatz von Filmen in der schulischen Bildung und gibt Fortbildungen für Lehrkräfte. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen seit 2006 edukative DVD-Projekte. Für VISION KINO übernahm sie die Projektleitung der DVD-Produktion Film verstehen | Geschichte: Holocaust.

Fortbildung in Berlin

·  Donnerstag, 19.10.2017, 14.00-17.30 Uhr

·  Veranstaltungsort: Medienforum der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Levetzowstr. 1-2 in 10555 Berlin-Moabit

·  Anmeldung: www.fortbildung-regional.de

 

Für weitere Informationen und Rückfragen stehen wir natürlich gerne auch unter den unten angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

 

Michael Jahn
Projektleiter SchulKinoWochen

 

Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz

Große Präsidentenstraße 9
10178 Berlin
Tel.:030/27 577 574
Fax: 030/27 577 570
michael.jahn@visionkino.de
www.visionkino.de

 

 

Geschäftsführung: Sarah Duve
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Matthias Elwardt
Sitz der Gesellschaft: Berlin
Handelsregister: HRB 139980 B
Amtsgericht Charlottenburg
Steuernummer: 27/612/02744

 

Ort:

Medienforum der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie | Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin-Moabit

Veranstalter:

Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz