Veranstaltungen

22. Juli 2017 , 09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Tagung / Seminar / Workshop

München als zentraler Kultort der NSDAP - Geschichte am historischen Ort (m. Anmeldung)

Programm:

Workshop
Samstag 22|07|201, 09.30-16.30 Uhr. NS-Dokumentationszentrum München und Haus der Kunst, München

München hatte eine besondere Funktion als nationalsozialistische Kunstmetropole, als Zentrum des Parteiapparats der NSDAP und als Ort des Parteikults.
Die Stadt erhielt von Adolf Hitler die Titel "Hauptstadt der Deutschen Kunst" und "Hauptstadt der Bewegung". Bis 1945 war München Sitz der Reichsleitung der NSDAP. Das Umfeld des Königsplatzes bildete das Zentrum der Parteiorganisation. Als "Hauptstadt der Deutschen Kunst" fiel der Stadt eine zentrale Rolle bei der Umsetzung der Ideologie und Propaganda des NS-Regimes in der Kunst zu.

Im Rahmen des Workshops werden die beiden Standorte NS-Dokumentationszentrum und Haus der Kunst besucht und ihre Geschichte am historischen Ort erläutert. Das Seminar diskutiert die ehemalige Funktion des "Braunen
Hauses", des Königsplatzes und des "Haus der Deutschen Kunst" als Propagandainstrumente der Nationalsozialisten, ihre architektonische Konzeption sowie ihre Nutzungsgeschichte nach 1945. Die Teilnehmer erhalten im Rahmen des Workshops Einblick in Dokumente und Materialien aus dem Bestand des Historischen Archivs des Haus der Kunst, die gemeinsam analysiert werden.

Der Workshop findet im NS-Dokumentationszentrum und im Haus der Kunst statt. Die Veranstaltung ist für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene geeignet.
Für dieses Angebot gilt eine begrenzte Teilnehmerzahl von
20 Personen. Anmeldung unter: bildung.nsdoku@muenchen.de oder archiv@hausderkunst.de 

Ort:

Veranstalter: