Veranstaltungen

6. September 2017 - 10. Dezember 2017
Ausstellung

"NS-Zeit im Comic"

Programm:

Vom 6. September bis zum 10. Dezember 2017 zeigt die Gedenkstätte KZ Osthofen im Rahmen des Themenschwerpunkts "NS-Zeit im Comic" in einer Werkschau Originale und Skizzen von Reinhard Kleist ("Der Boxer"), Moritz Stetter ("Bonhoeffer") und Barbara Yelin ("Irmina").

 

Veranstalter des Themenschwerpunktes und der Werkschau ist der Förderverein Projekt Osthofen e.V. in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und der Stadt Worms.

 

Mit dem Eröffnungsvortrag "Holocaust im Comic" des Comicforschers Ralf Palandt startet die Reihe am Mittwoch, dem 6. September 2017 um 18.30 Uhr. Schon am nächsten Tag geht es ab 10.00 Uhr weiter. Ralf Palandts Vortrag "Braune Comics?! Bildgeschichten von Rechts" am Donnerstag, dem 7. September um 10.00 Uhr richtet sich besonders an Jugendliche und Schulklassen.

 

Weitere Termine

- 9.-11.10.2017 (Herbstferien)

Ferienworkshop "Comics zum KZ Osthofen zeichnen" mit Katja Reichert für Jugendliche von 14 bis 21 Jahren

- 24.10.2017

"Über Maus hinaus. Erfundene und biografische Erinnerung im Genre des Holocaust-Comics" Vortrag von Martin Frenzel

- 6.11.2017

"Die NS-Zeit im Comic. Einsatz und Arbeitsmöglichkeiten in der schulischen und außerschulischen Bildung"

Fortbildung mit Jonas Engelmann

- 26.11.2017 Irmina. Szenische Lesung mit Barbara Yelin

 

Zur Aufbereitung des Themas

Die Veranstalter lassen Comicforscher zu Wort kommen, fragen wie man mit Comics pädagogisch arbeiten kann, bieten den Besuchenden die Möglichkeit in einer Leseecke zu schmökern und entwerfen mit Jugendlichen in einem Workshop Comics zum KZ Osthofen.

Pädagogische Angebote für Jugendgruppen und Schulklassen im gesamten Zeitraum, auch in Kombination mit einer Führung zur Geschichte des KZ Osthofen, sind auf Anfrage (06242-91 08 10) möglich.

 

Mehr Informationen zur Werkschau und zum Veranstaltungsprogramm unter www.projektosthofen-gedenkstaette.de .

Ort:

Veranstalter: