Veranstaltungen

11. Januar 2018 , 19:00 Uhr
Diskussion

Vergessene Vergangenheit? Jüdische Akteure im Fußball

Programm:

Am Donnerstag, 11. Januar 2018, um 19 Uhr findet im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft (Am Markt 20) eine Podiumsdiskussion zum Thema “Vergessene Vergangenheit? Jüdische Akteure im Fußball” statt. Teilnehmen werden u.a. Marco Bode (Aufsichtsratsvorsitzender des SV Werder Bremen), Fabian Ettrich (Historiker und Werder-Fan), Dr. Marcus Meyer (Denkort Bunker Valentin), Elvira Noa (Jüdische Gemeinde, angefragt) sowie Dietrich Schulze-Marmeling (Autor von „Der FC Bayern, seine Juden und die Nazis“).
Lange Zeit war das Thema „Juden und Fußball“ gar kein Thema, doch in den vergangenen Jahren hat sich das verändert. Nicht zuletzt hat der Autor Dietrich Schulze-Marmeling dazu beigetragen, Vereine und der DFB haben sich mit ihrer Geschichte beschäftigt. Bürgerschaftspräsident Christian Weber hat mit den Worten „Die Steine hier auf dem Grab gelten der Erinnerung, aber es sind auch Steine, auf denen wir Zukunft bauen“ vor einigen Wochen an den ehemaligen Werder-Präsidenten Alfred Ries erinnert und am 50. Todestag einen Stein und einen Gedenkkranz auf dem jüdischen Friedhof in Hastedt niedergelegt.

Um Anmeldung wird bis zum 8.1.2018 gebeten (per Telefon 0421 361-12426 oder E-Mail an anmeldung@buergerschaft.bremen.de).

Ort:

Festsaal der Bürgerschaft, Am Markt 20

Veranstalter:

Heinrich-Böll-Stiftung Bremen