Aktuelles

25. September 2020

Mendelssohn-Stiftung plant Gedenk-Campus am Mahnmal »Gleis 17«

Entstehen soll eine Kombination von Erinnerungsstätte, Forschungseinrichtung und 150 Apartments für Studenten.

Jüdische Allgemeine
25. September 2020

Gedenkstätte für Opfer der Nazis in Hall

Am Gelände der Landeskrankenhauses Hall in Tirol ist am Donnerstag eine neue Gedenkstätte eröffnet worden. Sie ist jenen 360 Kindern, Frauen und Männern gewidmet, die von den Nationalsozialisten aus der Heil- und Pflegeanstalt Hall abtransportiert und anschließend getötet wurden.

tirol.ORF.at
25. September 2020

Ausstellung zu jüdischem Leben am Rhein

Eine neue Dauerausstellung über jüdisches Leben in den SchUM-Städten ist künftig im Jüdischen Museum Worms zu sehen.

Jüdische Allgemeine
25. September 2020

Erinnerungen an vom Nazi-Regime verfolgte und ermordete Menschen

Am 18. September kamen sechs neue Stolpersteine ins Straßenpflaster. Verlegt wurden sie in der Hobrechtstraße, der Fuldastraße, in der Sonnallee und in der Schierker Straße.

Berliner Woche
25. September 2020

Stadt Lörrach hat erste Stolpersteine verlegt

Die Stadt Lörrach hat heute die ersten Stolpersteine in Lörrach verlegt. In einer würdigen Zeremonie im Beisein von Nachfahren, Antragstellern und vielen Bürgerinnen und Bürgern erinnerte Oberbürgermeister Lutz an den Leidensweg der Opfer des Nationalsozialismus und an unsere heutige Verantwortung, dieses Leiden niemals zu vergessen.

RegioTrends
25. September 2020

Schulfreundin Anne Franks legt Stein für Schoa-Mahnmal

Die 91-jährige Jacqueline van Maarsen legte den ersten von 102.000 Namenssteinen zur Erinnerung an niederländische Schoa-Opfer.

Jüdische Allgemeine
25. September 2020

Es sollen alle erfahren

Zilli Schmidt wuchs in Ingolstadt auf, als junge Frau überlebte sie das KZ Auschwitz - Eine Begegnung.

Donaukurier
25. September 2020

"Offene und zeitgemäße Debatte"

m Zusammenhang mit der Diskussion um eine Umbenennung der Pacelliallee in Berlin ruft der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung zu einer vertieften Auseinandersetzung mit der Rolle der katholischen Kirche in der NS-Zeit auf.

Domradio.de
25. September 2020

»Wir Juden haben über Jahrhunderte hier gelebt«

Reinhard Schramm über jüdisches Leben, den Schock nach dem Anschlag von Halle und eine große Hoffnung.

Jüdische Allgemeine
25. September 2020

Jung und ahnungslos

Laut einer Studie wissen Amerikaner zwischen 18 und 39 sehr wenig über die Schoa.

Jüdische Allgemeine
25. September 2020

Hundert Verdachtsfälle bei der Polizei in NRW

Bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen häufen sich die Hinweise auf rechtsextreme und rassistische Umtriebe. 16 weitere Fälle werden untersucht.

Der Tagesspiegel
25. September 2020

Den Blick nach rechts schärfen

Bundesinnenminister Horst Seehofer lehnt eine Polizei-Studie zu rechtsradikalen Tendenzen bei der Polizei nach wie vor ab. Sozialwissenschaftler halten diese aber für dringend geboten. Sie beobachten eine schleichende Veränderung des Klimas bei Polizei und Sicherheitsbehörden.

Deutschlandfunk
25. September 2020

Rechte Polizisten: Nur schwarze Schafe?

Diverse Videos in sozialen Medien und zuletzt Chat-Gruppen mit rechtsextremen Inhalten bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen haben die Diskussion um Einstellungen in der Polizei neu entfacht.

Das Erste
24. September 2020

94-jähriger KZ-Wächter soll angeklagt werden

Gegen Friedrich Karl B. ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft Celle. Er war Anfang 1945 als Angehöriger der Kriegsmarine Wachmann in einem KZ-Außenlager. Ob B. tatsächlich vor Gericht stehen wird, ist offen.

Welt
24. September 2020

Holocaust in Belarus: Ausstellung über den „Vernichtungsort Malyj Trostenez“ im Staatsarchiv Ludwigsburg

Es sei in Deutschland nahezu vergessen, dass 60- bis 80 tausend Juden im früheren belarussischen Konzentrationslager Malyj Trostenez ermordet worden seien, so Friede Samo vom Förderverein Zentrale Stelle in SWR2 über die Ausstellung im Ludwigsburger Staatsarchiv.

SWR2
Treffer 1 bis 15 von 47
z.Zt. keine Einträge

Die Ergebnisse der Digitalisierungs-umfrage des Gedenkstättenreferats der Topographie des Terrors

Zum Artikel

Für Demokratie und kulturelle Vielfalt in der Bildungs- und Vermittlungsarbeit an Museen und Erinnerungsorten

Mehr Informationen

66. bundesweites Gedenkstättenseminar: Diversität - Partizipation - Inklusion, Schleiden 24.-26. Juni 2021

Mehr Informationen

Stellenangebote