Exponat – Raum – Interaktion

Sammelband
18. Februar 2022
Hendrikje Carius und Guido Fackler (Hg.)

Digitale Ausstellungen haben sich in Archiven, Bibliotheken, Museen und Forschungseinrichtungen als Mittel zur Präsentation und Vermittlung von Themen, digitalen Exponaten und Sammlungen etabliert.
Dabei bewegt sich die digitale Ausstellungspraxis zwischen Ansätzen, die sich an der klassischen Ausstellungstradition orientieren oder eine konsequente Neukonzeptionierung unter dem digitalen Paradigma anstreben. Der Band bündelt in 20 bebilderten Beiträgen die vielfältigen, vor allem praxisorientierten Zugänge zu dem sich dynamisch entwickelnden Medium. Der Blick richtet sich dabei auf das Objekt und dessen Rolle, auf die spezifische Qualität als digitales Exponat sowie die Potenziale multimedialer Ausstellungsgestaltung im digitalen Raum. Unter Einbezug von Erkenntnissen aus der musealen Publikumsforschung werden zudem die Erwartungen der Rezipienten im Digitalen sowie digitale Strategien und Vermittlungskonzepte bei digitalen Ausstellungen ausgelotet.

Die Publikation geht auf zwei Tagungen vom 7. bis 8. September 2017, und zusammen mit der Professur für Museologie der Universität Würzburg vom 9. bis 10. November 2018 an der Forschungsbibliothek Gotha zurück, die sich mit digitalen Ausstellungen auseinandersetzten. Präsentiert werden mehrere Beiträge hiervon, die um weitere Aufsätze ergänzt wurden.
Der Band ist ein Beitrag zum disziplinenübergreifenden Austausch im Bereich digitaler Ausstellungskuratierung.

Der Sammelband ist im Buchhandel oder (kosten-)frei open access erhätlich, z.B. über V&R eLibrary

weitere Informationen

Hendrikje Carius/Guido Fackler (Hrsg.):
Exponat - Raum - Interaktion. Perspektiven für das Kuratieren digitaler Ausstellungen (= Schriften des Netzwerks für digitale Geisteswissenschaften und Citizen Science), Göttingen 2022,
doi:10.14220/9783737012584

Zum Seitenanfang