Angriff von Rechts: Demokratiefeindlichkeit und die extreme Rechte

Tagung / Seminar / Workshop
6. Oktober 2022
09:30 - Uhr
Ort: bUm, Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin
Veranstalter: Kompetenznetzwerk Rechtsextremismusprävention

Rechtsextreme Angriffe auf die Zivilgesellschaft, Politiker*innen und die Grundpfeiler der pluralen Demokratie nehmen weiter zu. Ein Grund dafür: Rechtsextreme Ideologie gewinnt auch in der sogenannten bürgerlichen Mitte an Einfluss. Deshalb lädt das Kompetenznetzwerk Rechtsextremismusprävention (KompRex) Engagierte und Betroffene zur Fachtagung 2022 ein, denn rechtsextreme Angriffe auf die Demokratie sind ein Angriff auf uns Alle.

Die Herausforderungen sind enorm: Gewalt gegen Vertreter*innen der Demokratie gehört in manchen Gegenden beinahe zum Alltag, bei der Delegitimierung zivilgesellschaftlicher Arbeit ist dies schon lange der Fall. Gleichzeitig stilisieren sich manche Rechtsextreme zu den einzig wahren Hüter*innen der Demokratie. Das ist besonders paradox, weil gerade die Ablehnung demokratischer Werte und Verfahren neben Rassismus, Antisemitismus und Antifeminismus den Anschluss des organisierten Rechtsextremismus an bürgerliche Kreise ermöglicht. Diesen gefährlichen Zusammenhang zwischen rechtsextremer und bürgerlicher Demokratiefeindlichkeit gilt es offenzulegen und gemeinsam zu bekämpfen.

Die KompRex-Fachtagung 2022 bringt Vertreter*innen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Kultur, (Kommunal-)Politik, politischer Bildung und der Präventionslandschaft zusammen für Austausch, Reflexion und Debatte: Wie und wo zeigt sich rechtsextreme Demokratiefeindlichkeit im Jahr 2022? Welche rechtsextremen Akteur*innen und Strategien müssen wir im Blick haben? Wie international vernetzt sind sie? Welche Allianzen und Verbündete braucht die Rechtsextremismusprävention?

Für die Organisation und die Verpflegung vor Ort wird eine Teilnahmegebühr von 30,– Euro erhoben.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Anmeldung bis zum 30.09.022

Weitere Informationen

Flyer (inkl. ausführliches Programm)

Zum Seitenanfang