Erinnerung an Erich Mühsam

Gedenkveranstaltung
24. September 2022
15:00 - Uhr
Ort: Nazi Verbrechen Gedenkstein, Dörchläuchtingstr. 52, 12359 Berlin
Veranstalter: Hufeisern gegen Rechts

Fünf Jahre wirkte der anarchistische Dichter und Antifaschist Erich Mühsam in der Hufeisensiedlung:
– Gegen Krieg, Gewalt und Diktatur,
– Für Freiheit und Menschenwürde!

Aktueller denn je erscheint diese radikale Ablehnung Erich Mühsams von Diktatur, Krieg und Gewalt angesichts des russischen Überfalls auf die Ukraine, der Kriege in Syrien und anderen Teilen der Welt.
Wegen dieser Einstellung wurde der Dichter und Anarchist von den Nazis 1933 in der Hufeisensiedlung verhaftet und ein Jahr später im KZ Oranienburg ermordet.

Im Rahmen des Gedenkens wird um 15.45 Uhr in der Paster-Behrens-Str. 16 ein Stolperstein für Mühsams Freund, dem anarchistischen Verleger und Kabarettisten Leon Hirsch, verlegt.

Es sprechen neben Vertreter*innen von Hufeisern gegen Rechts der Vorsitzende der Erich- Mühsam-Gesellschaft Lienhard Böhning sowie Frank-Burkhard Habel, Vorsitzender der Kurt- Tucholsky-Gesellschaft.

Musikalisch begleitet wird das Erinnern von der Akkordeonistin Isabel Neuenfeldt mit Liedern von Erich Mühsam, Else Lasker-Schüler, Kurt Tucholsky und Erich Weinert.

Weitere Informationen

Infoflyer

Zum Seitenanfang