Aktuelles

16. Juli 2018

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg zeigt Werke von Koenig

Die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg ist ein Ort des Erinnerns. Wenn dort jetzt Werke des Bildhauers Fritz Koenig gezeigt werden, ist es, als habe der 2017 verstorbene Künstler posthum den idealen Aufführungsort für seine Kunst gefunden. 

Sonntagsblatt
16. Juli 2018

Touristen nach versuchtem Diebstahl im früheren KZ verurteilt

Zwei ungarische Touristen sind nach dem versuchten Diebstahl von Steinen aus dem früheren NS-Konzentrationslager Auschwitz zu einer Geldbuße und einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. 

Berliner Zeitung
16. Juli 2018

Aus Luise Heilbronner wurde Luise Bronner

Vergangen, aber nicht vergessen - Neue Denkmäler erinnern an sie und weitere Juden. 

Rhein-Neckar-Zeitung
16. Juli 2018

Tafel am Ort des Erinnerns

Als vor zwei Jahren der Vorschlag auf den Tisch kam, sich gemeinsam mit den Natzweiler-Gedenkstätten in Frankreich und Deutschland um ein kulturelles Siegel zu bewerben, sei der Arbeitskreis des Vereins KZ-Gedenkstätte Sandhofen skeptisch gewesen. „Eine Würdigung von Orten der deutschen NS-Verbrechen als europäisches kulturelles Erbe schien uns etwas abwegig“, erklärte Marco Brenneisen, Zweiter Vorsitzender des Gedenkstättenvereins. Schließlich konnte sich der Arbeitskreis doch überzeugen lassen. 

Mannheimer Morgen
16. Juli 2018

Stolperstein für Gefangenen im Ulmer KZ

Erstmals ist am Freitag in Ulm ein Stolperstein für einen der Häftlinge des ehemaligen KZ Oberer Kuhberg verlegt worden. Mitten in der Baustelle in der Schwilmengasse ist jetzt die Erinnerung an Friedrich Röcker zu finden. Der Kommunist lebte dort in der Zeit zwischen der Schließung des Ulmer Konzentrationslagers und seiner Zwangseingliederung in das „Bewährungsbataillon 999“ in einem Haus, das beim Bombardement der Stadt im Dezember 1944 zerstört wurde. 

schwäbische
16. Juli 2018

Gebaute Düsternis: Holocaust-Mahnmal in Bologna

In nur 40 Tagen Bauzeit ist am Hauptbahnhof von Bologna ein Ort eindrucksvoller atmosphärischer Dichte entstanden. Ein Film macht den Bauprozess des neuen Holocaust-Memorials von SET Architects erlebbar. 

Detail
16. Juli 2018

Wer ist ein Nazi?

In den USA sorgt ein Buch für Furore, dessen Autor sich nach dem Zweiten Weltkrieg in einem deutschen Städtchen mit zehn Nationalsozialisten anfreundete. Die Ähnlichkeiten mit Trump-Anhängern sind unverkennbar. 

Welt
16. Juli 2018

Holocaust-Überlebende liest in Neuruppin

Die Berliner Jüdin Margot Friedländer las am Sonnabend in der Aula der Evangelischen Schule Neuruppin aus ihrem Buch „Versuche, dein Leben zu machen“. Dies waren die letzten Worte der Mutter, die 1943 von der Gestapo abgeholt wurde. 

Märkische Allgemeine
16. Juli 2018

Plaque honouring SS officer unveiled in Estonia

The Jewish Community of Estonia protested the unveiling of a plaque honouring a Waffen SS officer. 

European Jewish Congress
16. Juli 2018

Nach 1945 steht die Schweiz vor einer heiklen Frage: Wie weiter mit Deutschland?

Der Bundesrat muss sich nach 1945 mit deutschen Staatsbürgern und Vermögenswerten in der Schweiz auseinandersetzen. Die Alliierten beobachten die Eidgenossen mit Argusaugen. Ein Blick zurück. 

Nue Zürcher Zeitung
16. Juli 2018

Professor: "Lügen" der Polizei

Der israelische Professor, der in Bonn von einem Deutschen mit palästinensischen Wurzeln angegriffen und dann von der Polizei geschlagen worden war, hat schwere Vorwürfe gegen die Beamten erhoben. 

Süddeutsche Zeitung
16. Juli 2018

Zentralrat fordert Meldepflicht bei judenfeindlichen Vorfällen

Josef Schuster: »Es sollten nicht nur strafrechtlich relevante Taten registriert werden«. 

Jüdische Allgemeine
13. Juli 2018

Tarek Al-Wazir: "Wir dürfen nicht aufgeben"

Staatsminister Tarek Al-Wazir hat zum ersten Mal das Horváth-Zentrum in Walldorf besucht. Die Arbeit des Zentrums wird vom Land Hessen unterstützt. 

Neu-Isenburger Neue Presse
13. Juli 2018

Deutsch-französisches Kunstwerk an der Gedenkstätte

Seit wenigen Tagen befindet sich – wenige Meter von der Gedenkstätte für die Opfer des KZ-Außenlagers am Flughafen entfernt - ein großformatiges Kunstwerk von der Größe einer Plakatwand. 

Focus Online
13. Juli 2018

Das Gedenken als Lebensaufgabe

Barbara Distel, von 1975 bis 2008 Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau, wird 75 Jahre alt. 

Oberbayerisches Volksblatt online
Treffer 1 bis 15 von 26
z.Zt. keine Einträge

Fachtagung Gedenkstätten an Orten früher Konzentrationslager Bestandsaufnahme, Perspektiven und Vernetzung

Weitere Informationen (pdf)

Call for Papers IC MEMO Annual Conference 2018 "Memory, Art, and Identity" Tel Aviv & Jerusalem, Israel, October 14-18, 2018

More information

GedenkstättenRundbrief Nr. 189

English version (pdf)

Veranstaltungen

Publikationen

Rundbriefe

Stellenangebote

Forschung und Projekte