Aktuelles

5. Dezember 2019

Andreas Nachama, der geschäftsführende Direktor der Berliner Stiftung Topographie des Terrors geht in den Ruhestand

Bei einem Festakt im Berliner Abgeordnetenhaus wurde der Rabbiner nach langjähriger Amtszeit verabschiedet.

rbb24
5. Dezember 2019

75 Jahre Befreiung: KZ-Gedenkstätten hoffen auf Impulse

2020 werden zum 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager noch einmal viele Überlebende die früheren Lagerorte besuchen. Diese Orte werden für die Erinnerungsarbeit immer wichtiger - vor allem, wenn keine Zeitzeugen mehr leben.

BR24
5. Dezember 2019

NS-Massengrab bei Swiecko entdeckt

Neun Tage wurde gegraben, vorigen Mittwoch waren auf dem verwilderten alten Dorffriedhof die sterblichen Überreste von 21 Menschen freigelegt. Hinter der früheren Friedhofskapelle. Reine Skelette, jeweils zwei bis drei Personen in insgesamt acht Gruben – keine Grabmarkierung, Gegenstände, keine Kleidungsreste.

MOZ
5. Dezember 2019

Von der Seele gemalt

Das Museum Reina Sofía in Madrid zeigt das Werk der Auschwitz-Überlebenden und Künstlerin Ceija Stojka

neues deutschland
5. Dezember 2019

Gegen das Vergessen

Jakob Knab sprach an besonderer Stelle über das Wirken von Christoph Probst. Dieser war einer der zentralen Akteure der „Weißen Rose“ und wäre heuer hundert Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass wurde an ihn und die studentische Widerstandsgruppe auch am Landschulheim beziehungsweise Gymnasium Marquartstein erinnert – war Christoph Probst doch von 1932 bis 1935 dort Schüler.

OVB-online
5. Dezember 2019

„Es geht um Empathie“

Geschichte und Politik sind für viele Schüler eine „trockene Materie“. Nicht so in der Teamschule, wo Lehrer Heiko Schwarz vor allem auf persönliche Eindrücke setzt. Im Zuge eines besonderen Unterrichtsprojekts werden Schwarz und seine Schüler nun das KZ Buchenwald besuchen.

Westfälische Nachrichten
5. Dezember 2019

Rechtsaußen fällt durch

Die Proteste waren nicht zu überhören. Nicht nur der Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Axel Drecoll, hatte sich gegen den AfD-Kandidaten Christoph Berndt ausgesprochen, sondern auch der KZ-Überlebende und Präsident des Internationalen Sachsenhausen Komitees, Bernt Lund.

taz
5. Dezember 2019

Zweiter Weltkrieg: Das mörderische Kriegsfinale in Oberbayern

Vor 75 Jahren neigte sich der Krieg dem Ende entgegen. Noch einmal bäumte sich das NS-Regime gegen den Untergang auf – Fanatiker und Unbelehrbare machten das Kriegsende in Bayern zu einem mörderischen Finale.

Merkur.de
5. Dezember 2019

Zahnärzte tief verstrickt in Nazi-Verbrechen

Ein neues Forschungsprojekt zeigt: Große Teile der Zahnärzteschaft machten sich gemein mit der Nazi-Ideologie. Manche folterten und mordeten sogar dafür.

Ärzte Zeitung
5. Dezember 2019

Wozu die Lebenden fragen?

Mit toten Juden kann man machen, was man für richtig hält, scheint das Zentrum für Politische Schönheit zu glauben. Wie selbstgerecht ist das denn?

taz
5. Dezember 2019

Zentrum für Politische Schönheit entschuldigt sich für Mahnmal

In einer Stellungnahme räumt das Künstlerkollektiv Fehler ein. Das Kernstück der Säule soll nun verhüllt werden. Der Zapfenstreich für Samstag wurde abgesagt.

Der Tagesspiegel
5. Dezember 2019

Wenn der Hass krank macht

Rassismus, der unter die Haut geht: Kulturwissenschaftler an der TU Chemnitz forschen zu Opfern und Tätern von alltäglicher Diskriminierung.

Der Tagesspiegel
5. Dezember 2019

Frankreich bekommt Amt gegen Hassverbrechen

Nach der erneuten Schändung jüdischer Gräber im Elsass richtet Frankreich eine neue Polizeieinheit zum Kampf gegen Hass ein. Ziel ist eine effektivere Verfolgung nicht nur antisemitischer Taten.

Deutsche Welle
4. Dezember 2019

Gedenkstätten beraten über die Zukunft des Erinnerns

Wie geht es weiter mit der Erinnerung an die NS-Zeit, wenn keine Zeitzeugen mehr leben? Darüber sprechen bei einer Tagung in Flossenbürg Vertreter von KZ-Gedenkstätten. Ein weiteres Thema: Der 75. Jahrestag der Befreiungen im kommenden Jahr.

BR24
4. Dezember 2019

Schüler besuchen Gedenkstätte in Buchenwald

Die Schüler der Leistungskurse Geschichte der Gesamtschule Wulfen und ihre Lehrer Michael Immig und Svenja Kevering besuchten zwei der wichtigsten historischen Pole der deutschen Geschichte. „Das erste Ziel der Reise war Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald auf dem Ettersberg unweit von Weimar“, sagte Schulleiter Hermann Twittenhoff.

Stadt Spiegel
Treffer 1 bis 15 von 49
z.Zt. keine Einträge

Bundesweites Gedenkstättenseminar 2020

"Diversität-Partizipation-Inklusion. Selbstverständnis und Praxis in Gedenkstätten und Dokumentationszentren“, Schleiden/Vogelsang, 14.-16. Mai 2020

Alle Artikel des GedenkstättenRund- briefs online verfügbar

Zur Pressemitteilung

Arbeitsmaterialien 65. Bundesweites Gedenkstättenseminar, Bad Arolsen, 27.-29. Juni 2019

Mehr Informationen

Veranstaltungen

Stellenangebote