Datum/Zeit: aufsteigend absteigend Titel: aufsteigend absteigend
  pro Seite
26. November 2021

Gedenkstättenstiftung informiert über wissenschaftliches Gutachten zu umstrittener Straßenbenennung in Oranienburg

Bei einer Pressekonferenz mit Stiftungsdirektor Axel Drecoll werden die zugeschalteten Autoren Frank Bajohr und Hermann Wentker das Gutachten vorstellen, und zwar am Montag, 29. November 2021, um 11.30 Uhr in der Geschäftsstelle der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten. Dazu laden wir Sie herzlich ein.
[mehr]

26. November 2021

Bückeberg: Lernort zur NS-Vergangenheit eröffnet

Nach jahrelanger Planung ist heute am Bückeberg in Emmerthal (Landkreis Hameln-Pyrmont) ein Doku- und Lernort eröffnet worden. Am Bückeberg ließ sich Adolf Hitler zwischen 1933 und 1937 feiern.

NDR
26. November 2021

„#StolenMemory“: Wanderausstellung zeigt Erinnerungsstücke von KZ-Häftlingen

Eheringe, Füller, Brieftaschen und mehr: Dinge, die Häftlingen bei der Ankunft im Konzentrationslager von den Nationalsozialisten abgenommen wurden. Die Wanderausstellung #StolenMemory in der Berufsbildenden Schule II in Delmenhorst (Niedersachsen) zeigt Erinnerungsstücke, die an die Nachfahren der Opfer übergeben wurden.

Sat1
26. November 2021

Gedenkstätte Ahlem: Jiddische Stimmen aus einer versunkenen Welt

Ensemble WAKS singt am 5. Dezember im Zusammenspiel mit konservierten Klängen.

Altkreis Blitz
26. November 2021

Die Nachbarschaft von Auschwitz: „Nebenan“ eine Ausstellung in Schloss Waldenbuch

„Nebenan – Die Nachbarschaft der Lager Auschwitz I-III“ heißt eine neue Ausstellung im Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch, die Fotografien von Kay Loges und Andreas Langen zeigt.

SWR
26. November 2021

Ramelow mahnt aktives Holocaust-Gedenken an

Paris. Bundesratspräsident Bodo Ramelow (Linke) hat bei einem Besuch der Holocaust-Gedenkstätte in Paris zu einem aktiven Gedenken an die Judenverfolgung aufgerufen.

SZ
26. November 2021

Coburg finanziert Schulfahrten in KZ-Gedenkstätten

Per einstimmigen Beschluss sollen Schüler-Fahrten zu Gedenkstätten unterstützt werden. Diese Coburger Schulen können davon profitieren.

Neue Presse
26. November 2021

Union-Bosse besuchen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem

Eine Reise nach Israel, das ist immer nicht nur ein Fußballspiel, sondern viel mehr. Die Bosse des 1.FC Union besuchten vor der Conference-League-Partie gegen Maccabi Haifa die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. Einfach ganz große Klasse!

Berliner Kurier
26. November 2021

Sieben Jahre Flucht vor den Nazis

Von Berlin nach Italien, aus der Schweiz ausgewiesen, in Frankreich und Spanien interniert: Von 1938 an kämpfte Werner Barasch um sein Überleben. Immer wieder entkam er seinen Verfolgern – mit Geschick und viel Mut.

Spiegel
26. November 2021

Für die Gestapo war er ein "sehr gefährlicher Mann"

Für Hitlers Schergen war Titus Brandsma ein "Feind der nationalsozialistischen Sache". Daher ermordeten sie ihn. 1985 wurde der niederländische Ordensmann seliggesprochen - und ist vielleicht bald offiziell ein Heiliger.

Domradio.de
26. November 2021

Verdrängte Nachbarschaft

Obwohl im Münchner Westen viele Juden lebten und als Unternehmer, Ärzte, Anwälte oder Beamte arbeiteten, wussten viele Pasinger angeblich lange nichts von ihnen. Eine Ausstellung spürt nun den Schicksalen nach.

SZ
26. November 2021

Gedenkstätten-Stiftung startet Projekt zum Völkermord an Jesiden

Celle. Die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten startet ein neues Forschungsprojekt zum Völkermord an den Jesidinnen und Jesiden.

evangelisch.de
25. November 2021

Memorial: „Wir werden weitermachen“

Die russische Menschenrechtsorganisation Memorial soll aufgelöst werden, doch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben ihren Kampf nicht verloren.

Frankfurter Rundschau
25. November 2021

Gedenkfeier in Versöhnungskirche

Im November 1941 gingen aus Bayern als Auftakt der mörderischen "Endlösung der Judenfrage" die ersten Deportationszüge in den Osten. Unter den am 20. November 1941 von München nach Kaunas verschleppten fast eintausend Menschen befand sich auch die antisemitisch verfolgte Protestantin Elisabeth Braun.

SZ
25. November 2021

Ehemalige Nazi-Propagandastätte Bückeberg wird zum Lernort

Zwischen 1933 und 1937 jubelte bei dem jährlichen "Reichserntedankfest"die ländliche Bevölkerung Adolf Hitler am Bückeberg zu. Nach jahrelangen Planungen ist das Gelände in Emmerthal bei Hameln zu einem Dokumentations- und Lernort umgestaltet worden.

SZ
25. November 2021

In Moskau entscheidet ein Gericht über das Aus für „Memorial“

In Moskau entscheidet ein Gericht heute über das Aus der Menschenrechtsorganisation „Memorial“. Beantragt hatte die Auflösung die russische Generalstaatsanwaltschaft.

Deutschlandfunk Kultur
25. November 2021

Journalisten stellen Material für NS-Gedenken zur Verfügung

Esterwegen. Die Journalisten Gerhard Kromschröder und Hermann Vinke stellen ihr Recherchematerial der NS-Gedenkstätte Esterwegen im nördlichen Emsland zur Verfügung.

Zeit Online
25. November 2021

Windhagen beging den Volkstrauertag - altes Bildmaterial gesucht

Zum Volkstrauertag trafen sich Vertreter der Gemeinde Windhagen, der Dorfgemeinschaft Stockhausen und der Denkmalfreunde Stockhausen, zu einer kleinen Gedenkfeier für die im Ersten und Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten aus Stockhausen und der Gemeinde Windhagen.

NR-Kurier
25. November 2021

Auf der Spur des Bösen

Zum 60. Jahrestag des Prozesses gegen den NS-Verbrecher Adolf Eichmann beschäftigen sich Schüler aus ganz Bayern mit dessen Biografie - auch eine Klasse aus Maisach.

SZ
25. November 2021

Sammlung Gurlitt: Letztes NS-Raubkunstwerk versteigert

Eine Zeichnung von Carl Spitzweg ist für 18.750 Euro versteigert worden. Sie gilt als letztes restituiertes Werk aus dem Besitz von Cornelius Gurlitt.

DW
Treffer 1 bis 20 von 23

Newsarchiv


Alle
Titel
Inhalt
Publikation

Datum

Tag
Monat
Jahr

Zeitraumsuche

Monat   Jahr
-
Monat   Jahr