Datum/Zeit: aufsteigend absteigend Titel: aufsteigend absteigend
  pro Seite
13. April 2021

App für Jugendliche: Ideologische Radikalisierung erkennen

Ob rechtsextrem oder islamistisch - wann beginnt eine ideologische Radikalisierung? Ein Spiel der Bildungsstätte Anne Frank hilft jungen Menschen, ein Gespür dafür zu bekommen.

Augsburger Allgemeine
13. April 2021

An den äußersten Fronten

Dan Diners neues Buch »Ein anderer Krieg« ist ein erstaunlicher Beitrag zu Geschichtsphilosophie, Erinnerungspolitik und Militärgeschichte gleichermaßen.

neues deutschland
13. April 2021

Sechs verlorene Tage

Warum US-General Patton vor dem KZ Buchenwald haltmachte.

neues deutschland
13. April 2021

Auf der richtigen Fährte

Heute vor 60 Jahren gelang dem Mossad mit der Entführung Adolf Eichmanns ein spektakulärer Coup .

Jüdische Allgemeine
13. April 2021

Den Opfern einen Namen geben

Freiwillige können helfen, ein digitales Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus aufzubauen.

Jüdische Allgemeine
13. April 2021

Zum 76. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald

Das Stadtarchiv Witten veröffentlicht anlässlich des 76. Jahrestags der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald am 11. April 1945 Auszüge aus einem Interview mit dem Shoah-Überlebenden Emil Landau von 1990 mit Martina Kliner-Fruck.

lokalkompass.de
13. April 2021

»Verschwindende Wand« erinnert an die Schrecken von Buchenwald

Auf 6000 Holzklötzchen sind 163 Zitate von 99 Überlebenden der KZ Buchenwald und Mittelbau-Dora eingraviert.

Jüdische Allgemeine
13. April 2021

Onlineangebote zum 76. Jahrestag der Befreiung

Vor 76 Jahren wurden die Gefangenen des Lagers Sandbostel befreit. Da eine Präsenzveranstaltung derzeit nicht möglich ist, lädt die Gedenkstätte nun zu Onlineangeboten ein.

WESER-KURIER
13. April 2021

KZ Bergen-Belsen: Gedenkstätte zeigt Zeremonie online

Auch in diesem Jahr wird es in der Gedenkstätte Bergen-Belsen keine öffentliche Gedenkfeier zum Jahrestag der Befreiung des früheren Konzentrationslagers geben - jedoch eine digitale Gedenkzeremonie.

NDR
13. April 2021

Stiftung Gedenkstätten: Geschichte im virtuellen Raum

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten setzt in Zeiten der Corona-Pandemie verstärkt auf Digitalisierung und Erinnerungsarbeit im Internet.

ZEIT-ONLINE
14. April 2021

Rechtsextremismus – Wie sich „Lone Wolves“ im Internet radikalisieren

Die rechtsextreme Szene agiert immer öfter in Kleingruppen. Ihre Vernetzung läuft über das Internet. Dort erträumen und planen sie ihre mörderische Gewalt.

Frankfurter Rundschau
14. April 2021

Nazi-Aufmarsch auf Kreta befürchtet

Zum 80. Jahrestag der deutschen Invasion auf Kreta von 1941 ruft eine Organisation zum Gedenken an die Kämpfer des Dritten Reichs auf. Doch es gibt Widerstand.

SÄCHSISCHE.DE
14. April 2021

Berliner Verfassungsschutz stuft Teile der Querdenker als Verdachtsfall ein

Innensenator Andreas Geisel hatte es schon angedeutet, nun ist es klar: Der Verfassungsschutz sieht bei den Corona-Protesten extremistische Tendenzen.

Der Tagesspiegel
14. April 2021

»Für mich ist das erbärmlicher Antisemitismus«

Matthias Meisner spricht über die Gefährdung der Demokratie durch Coronaleugner und »Querdenker«.

Jüdische Allgemeine
14. April 2021

Judenhass auf dem Kudamm

Ein Bündnis aus Politik und Gesellschaft ruft zu Protesten gegen den antisemitischen Al-Quds-Marsch am 8. Mai auf.

Jüdische Allgemeine
14. April 2021

Seuchenkampf im Ghetto

Unter widrigsten Umständen: Wie es jüdische Ärzte schafften, im Ghetto Theresienstadt eine Gesundheitsversorgung aufzubauen.

Der Tagesspiegel
14. April 2021

Der schwierige Weg zur Geschichte

Wie kann man das Unfassbare vermitteln? Die Herausforderungen werden größer.

Frankfurter Allgemeine
14. April 2021

KZ-Arzt auf Kriegerdenkmal: Gemeinde will Namen entfernen

Lange unbemerkt stand er neben den Namen der Gefallenen beider Weltkriege: Dr. Eduard Wirths. Doch der Mann war kein Soldat – er war leitender Standortarzt im Konzentrationslager Auschwitz. Nun hat die Gemeinde Geroldshausen einen Entschluss gefasst.

BR24
14. April 2021

Digitales Gedenken an Zwangsarbeiter von NS-Rüstungswerk bei Kahla

Gedenken in Pandemie-Zeiten: Eine Online-Plattform erinnert ab sofort an die mehr als 12.000 Zwangsarbeiter, die zwischen 1944 und 1945 im REIMAHG-Rüstungswerk Walpersberg bei Kahla schuften mussten. Etwa 1.500 bis 2.000 von ihnen überlebten die Tortur nicht.

mdr
14. April 2021

Das Anne-Frank-Zentrum in Berlin bekommt eine neue Chefin

Die Historikerin Veronika Nahm übernimmt die Leitung des Anne-Frank-Zentrums Berlin. Mit ihrer Arbeit will sie Jugendliche frühzeitig sensibilisieren.

Der Tagesspiegel
Treffer 1 bis 20 von 44

Newsarchiv


Alle
Titel
Inhalt
Publikation

Datum

Tag
Monat
Jahr

Zeitraumsuche

Monat   Jahr
-
Monat   Jahr