Datum/Zeit: aufsteigend absteigend Titel: aufsteigend absteigend
  pro Seite
21. August 2019

„Wolfsmensch“ gegen Rechte in Potsdam

Der bundesweit bekannte Brandenburger Künstler Rainer Opolka will auch in Potsdam ein Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen und einen seiner berühmten „Wolfsmenschen“ vor dem Sitz des AfD-Landesverbandes aufstellen.

Märkische Allgemeine
21. August 2019

„AfD missbraucht friedliche Revolution“

„Nicht mit uns“: Mehr als 100 ehemalige DDR-Oppositionelle wie Marianne Birthler und Werner Schulz werfen der AfD die Verbreitung einer „Geschichtslüge“ vor.

Der Tagesspiegel
20. August 2019

»Ich habe vor Freude geweint«

Vor 75 Jahren begann die Befreiung der französischen Hauptstadt. Ein deutscher Genosse war beteiligt. Gespräch mit Erhard Stenzel

junge Welt
23. August 2019

»Auschwitz des Balkans«: Hölle auf Erden

Barry M. Lituchy erinnert an die Schrecken im Konzentrationslager Jasenovac, das im August 1941 vom Ustascha-Regime in Kroatien eröffnet wurde

junge Welt
20. August 2019

Willfährige Beamte und Mörderbanden

Das deutsche Besatzungsregime im Zweiten Weltkrieg führte zu radikalen Formen der Kollaboration – insbesondere im Holocaust.

Der Tagesspiegel
23. August 2019

What makes a Nazi salute the deepest betrayal of America

Many people of all political persuasions and backgrounds were rightly horrified at the videos that appeared to show high school students in an affluent Los Angeles suburb singing Nazi songs and making the Nazi salute. Sadly, this was just the latest incident of young Americans evoking this nightmarish past.

CNN
21. August 2019

Weder Kunst noch Wissenschaft

Hannah Arendt wurde für ihre kontroversen Thesen verehrt und verdammt: Die Politikwissenschaftlerin Maike Weißpflug will Arendts Denkhaltung rekonstruieren.

Der Tagesspiegel
22. August 2019

Vor 75 Jahren: Viktor Ullmanns letzte Klaviersonate im Ghetto vollendet

Der Komponist Viktor Ullmann verbrachte die letzten Jahre seines Lebens in einem Ghetto – wollte diese Zeit aber nicht nur als passives Leiden verstanden wissen. Am 22. August 1944, kaum zwei Monate vor seiner Ermordung durch die Nazis, beendete er seine 7. Klaviersonate.

Deutschlandfunk
22. August 2019

Senat stärkt Gedenkstättenarbeit in Hamburg

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme wird vom 1. Januar 2020 an eine Stiftung öffentlichen Rechts.

RTL.de
23. August 2019

Ruhrtriennale-Auftakt: Abgesang auf die Demokratie

Zitate von FPÖ-Abgeordneten, Identitären und Viktor Orbán und Musik von jüdischen Komponisten, die die Nazis deportiert haben: Die Ruhrtriennale hat mit einem düsteren Liederabend von Christoph Marthaler eröffnet – hochpolitisch und verstörend.

Deutschlandfunk
23. August 2019

Rechtsextremismus: Warum tut ihr euch das an?

Lena Kittler und Stina Ochner kämpfen gegen Rechtsextreme und für ein besseres Sachsen: Lena in der Provinz, Stina in der Stadt.

ZEIT Campus
21. August 2019

Polen 39. Wie deutsche Soldaten zu Mördern wurden

Bereits im Polenfeldzug 1939 eröffnet die Wehrmacht einen Vernichtungskrieg – auch gegen die Zivilbevölkerung. Anlässlich des 80. Jahrestages des Beginns des Zweiten Weltkriegs geht die Dokumentation der Frage nach, wie in kürzester Zeit aus „ganz gewöhnlichen Männern“ Kriegsverbrecher werden konnten – und warum einige Wenige sich dem mörderischen Geschehen doch widersetzt haben.

Arte
23. August 2019

Osnabrücker Fans positionieren sich: „Nazis verpisst euch!“

Die Ultras des VfL Osnabrück wehren sich gegen Propaganda der Identitären Bewegung und ein einflussreiches VfL-Mitglied mit rechter Vergangenheit.

taz
20. August 2019

Ort der Erinnerung: Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Wer waren die Menschen, die ihr Leben im Aufbegehren gegen den Nationalsozialismus riskierten? Ein Besuch in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin gibt Antworten - 75 Jahre nach dem Hitler-Attentat.

Deutsche Welle
20. August 2019

Nicht vom Posten gewichen

Vor 75 Jahren wurde der KPD-Vorsitzende Ernst Thälmann von einem Sonderkommando der Gestapo im KZ Buchenwald ermordet

junge Welt
23. August 2019

Mordfall Lübcke: »Unbedenklicher« Neonazi

Lübcke-Mord: Verfassungsschutz hat Erteilung einer Waffenbesitzerlaubnis an mutmaßlichen Komplizen des Täters nicht verhindert

junge Welt
23. August 2019

Marlene Dietrich und die Nazis - Ausstellung in Hadamar

Eine Ausstellung in der Gedenkstätte Hadamar beleuchtet die politische Seite der legendären Schauspielerin Marlene Dietrich. Sie zeigt das Engagement der Diva für Migranten und Flüchtlinge - und ist damit überraschend aktuell.

hessenschau.de
21. August 2019

Mach das Beste draus

Am Anfang war Verwirrung. Im Vorwort von Harald Jähners deutschlandeinigvaterlandweit hochgelobter »Mentalitätsgeschichte« »Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen 1945–1955« heißt es: »Über die Hälfte der Menschen in Deutschland waren nach dem Krieg nicht dort, wo sie hingehörten oder hinwollten« – und fünfzig Seiten später schreibt der Autor schamlos redundant: »Im Sommer 1945 lebten in den vier Besatzungszonen ungefähr 75 Millionen Menschen.

junge Welt
22. August 2019

Landtagsdelegation besucht KZ-Gedenkstätte: Warum die AfD beim Besuch in Auschwitz nicht dabei ist

Eine Delegation des Hessischen Landtags gedenkt im früheren Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau der Opfer des Holocaust. Als einzige Fraktion fehlt die AfD. Über den Grund gibt es mehr als eine Version.

hessenschau.de
21. August 2019

KZ-Gedenkstätte Neuengamme wird in Stiftung öffentlichen Rechts überführt

Senat stärkt politische Unabhängigkeit demokratischer Erinnerungskultur

hamburg.de
Treffer 1 bis 20 von 43

Newsarchiv


Alle
Titel
Inhalt
Publikation

Datum

Tag
Monat
Jahr

Zeitraumsuche

Monat   Jahr
-
Monat   Jahr