Datum/Zeit: aufsteigend absteigend Titel: aufsteigend absteigend
  pro Seite
16. Januar 2020

Sklaven der Deutschen

Das Hitler-Regime ließ im Zweiten Weltkrieg Millionen "Ostarbeiter" aus den eroberten Gebieten verschleppen. Ein Buch dokumentiert die NS-Zwangsarbeit - und das anhaltende Leid der Betroffenen nach Kriegsende.

Süddeutsche Zeitung
16. Januar 2020

Image und Umsatz

Der Bauer Verlag will seine Geschichte zwischen 1933 und 1945 durchleuchten lassen. Der Anstoß zur Aufklärung kommt mal wieder von außen.

taz
16. Januar 2020

Die Geisterjäger

Ein Männerfilm mit historischen Details: In "Das Geheimnis der Freiheit" spielt Edgar Selge Golo Mann, den Krupp-Chef Berthold Beitz damit beauftragte, ein Buch über die NS-Vergangenheit des Konzerns zu schreiben

Spiegel Kultur
16. Januar 2020

Fritz Bauer-Institut feiert 25-jähriges Bestehen

Seit 25 Jahren erforscht und dokumentiert das Fritz Bauer-Institut die Geschichte der Verbrechen des NS-Regimes. Zum Jahrestag der Gründung der Forschungs- und Bildungseinrichtung in Frankfurt soll heute die Bedeutung des Instituts in den Blick gerückt werden.

Süddeutsche Zeitung
16. Januar 2020

Erste Hilfe bei Antisemitismus

Auf den Schulhöfen und in den Schulklassen im Regierungsbezirk Münster macht sich der Antisemitismus breit. Regierungspräsidentin Dorothee Feller sagte am Mittwoch in Münster, es gebe Situationen, in denen Lehrerinnen und Lehrer mit Dingen, die auf dem Schulhof passieren, überfordert seien.

Münstersche Zeitung
16. Januar 2020

Lasst uns reden

Seehofer und Giffey starten einen Dialog, um Prävention gegen Rechtsextremismus zu stärken. Ein Demokratiefördergesetz sorgt für Streit.

taz
15. Januar 2020

Webseite zu „vergessenen“ Außenlagern von Auschwitz

Eine neue Webseite informiert über die „vergessenen“ Außenlager von Auschwitz. Unter subcamps-auschwitz.org enthält sie in englischer Sprache zahlreiche bisher unbekannte historische Dokumente, Lagepläne und Fotos. Das teilte die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin mit.

Deutschlandfunk Kultur
15. Januar 2020

Skandal um Gedenkstelen in Harsefeld

Den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft soll künftig in Harsefeld durch zwei Stelen gedacht werden. Doch diese sollen ausgerechnet in das Kriegerdenkmal am Denkmalsweg in der Nähe der Kirche integriert werden. "Eine Unmöglichkeit", meint Michael Quelle, Stader Geschichtsforscher und Mitglied im Beirat der Stiftung der Niedersächsischen Gedenkstätten.

Kreiszeitung Wochenblatt
15. Januar 2020

Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora sucht Direktor

Der bisherige Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, Volkhard Knigge, steht kurz vor seiner Pensionierung. Noch ist nicht bekannt, wer sein Nachfolger wird.

Thüringer Allgemeine
15. Januar 2020

„Rechte bekommen Diskurshoheit“

Die KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen erlebt mehr Provokateure, die die Shoah anzweifeln, sagt Jens-Christian Wagner.

taz
15. Januar 2020

Keine Angelobung im KZ-Mauthausen

Das noch von Ex-Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) geplante Vorhaben, auf dem Appellplatz des ehemaligen KZ Mauthausen Grundwehrdiener anzugeloben, wird nicht umgesetzt.

orf.at
15. Januar 2020

Film zeigt das Leben im Konzentrationslager

Der Verein Gedenkstätten KZ Bisingen veranstaltet aus Anlass des Holocaust-Gedenktags am Montag, 27. Januar, von 19.30 Uhr an einen Filmabend im KZ-Museum an der Kirchgasse 15. Gezeigt wird der Film "Aufschub" über das Durchgangslager Westerbork.

Schwarzwälder-Bote
15. Januar 2020

Gespräch mit Ernst Mannheimer

KZ-Gedenkstätte lädt Sohn des Holocaust-Zeitzeugen nach Dachau

Süddeutsche Zeitung
15. Januar 2020

Geburtstagsgrüße aus dem KZ

Für KZ-Insassen in der NS-Zeit sind Postkarten und Briefe meist der einzige Kontakt zur Außenwelt. Der Historiker Wewer gewährt neue Einblicke in ihren grausamen Alltag. Viele ihrer Zeilen veröffentlicht er erstmals in einem Buch.

Rhein-Neckar-Zeitung
15. Januar 2020

Die Nazis, der Wald und die Autobahnen

Der Literaturwissenschaftler Erhard Schütz hat in "Mediendiktatur Nationalsozialismus" zahlreiche Aufsätze versammelt. Ein längerer zum Wald lohnt einen besonderen Blick.

Zeit Online
15. Januar 2020

Die verhängnisvolle „Achse“

Beruhte die Beziehung zwischen den Diktatoren Mussolini und Hitler auf persönlicher Freundschaft oder war sie das personifizierte Zweckbündnis zweier verwandter politischer Bewegungen?

Der Tagesspiegel
15. Januar 2020

Ein Verlag stellt sich seiner Nazi-Vergangenheit

In der Firmenhistorie sparte die Bauer Media Group die NS-Zeit aus - jetzt soll ein Historiker die braunen Jahre aufarbeiten. Recherchen von SPIEGEL und "Zapp" zeigen: Die Zeit brachte den Aufschwung.

Spiegel Kultur
15. Januar 2020

Unter Feinden

Menschen schreiben Hassmails gegen Lokalpolitiker, basteln Galgen und ein Bürgermeister will scharfe Waffe tragen: Wie das politische Klima so explosiv werden konnte

Zeit Online
15. Januar 2020

Ermittler finden Liste mit potenziellen Anschlagszielen von Rechtsextremen

Sie war eine der bekanntesten Piraten-Politikerinnen und ist nach einem Parteiwechsel mittlerweile Vorstandsmitglied der Abgeordnetenhaus-Fraktion der Linken in Berlin. Mit ihrem unermüdlichen Kampf gegen Rechts hat sich Anne Helm in den letzten Jahren viele Feinde gemacht.

Berliner Kurier
15. Januar 2020

Polizist amüsiert über Hitler-Imitator

Dienstrechtliche Konsequenzen werden geprüft / Staatsschutz eingeschaltet

neues deutschland
Treffer 21 bis 40 von 51

Newsarchiv


Alle
Titel
Inhalt
Publikation

Datum

Tag
Monat
Jahr

Zeitraumsuche

Monat   Jahr
-
Monat   Jahr