Datum/Zeit: aufsteigend absteigend Titel: aufsteigend absteigend
  pro Seite
5. Juni 2020

Vor 85 Jahren: Blumen für die Hamburger "Volksgenossen"

Am 6. Juni 1935 schreitet der Regierende Bürgermeister von Hamburg, der Nationalsozialist Carl Vincent Krogmann, eine Ehrenabordnung des Reichsarbeitsdienstes ab. Die Männer sind nahe dem Dammtorbahnhof angetreten. Sie tragen die senfgelbe Uniform des RAD, den Spaten geschultert, die Augen geradeaus.

NDR
2. Juni 2020

Wird die Gedenkstätte Babi Yar zum Abenteuer-Parcours?

Fast 34.000 Juden wurden im September 1941 in einer Schlucht nahe Kiew von der SS erschossen. Lange gab es dort kein Mahnmal, jetzt finanzieren russische Oligarchen auf dem Gelände ein umstrittenes Museum, das vor allem auf Emotionen setzt.

BR
5. Juni 2020

Zahl der Rechtsextremisten dramatisch gestiegen

Laut DPA-Recherchen gab es 2019 in Deutschland rund 30.000 Rechtsextremisten - 6000 mehr als im Jahr zuvor

Jüdische Allgemeine
3. Juni 2020

„Überproportional viele KZ-Kommandanten kamen aus Österreich“

Trotz seiner NS-Verstrickungen wurde Kurt Waldheim 1986 Bundespräsident von Österreich. Der Fall beendete den Mythos des Landes, „erstes Opfer Hitlers“ und ohne Mitschuld gewesen zu sein, wie eine Arte-Dokumentation zeigt.

Die Welt
3. Juni 2020

„Wir müssen nachbessern“

Christine Lambrecht plant, die Strafverfolgung von Hassrede zu vereinfachen. Außerdem will sie die Rechte von Nutzern sozialer Netzwerke stärken

taz
Treffer 41 bis 45 von 45

Newsarchiv


Alle
Titel
Inhalt
Publikation

Datum

Tag
Monat
Jahr

Zeitraumsuche

Monat   Jahr
-
Monat   Jahr