Aktuelles

20. September 2018

KZ-Gedenkstätten sind auf Holocaust-Leugner vorbereitet

Die Gedenkstätte Dachau sieht keine Zunahme von Besuchern, die NS-Verbrechen verharmlosen. Anderorts gbit es vereinzelt Zwischenfälle. 

Süddeutsche Zeitung
20. September 2018

Lücke der Erinnerung

Die Nazis steckten "Asoziale" und "berufsverbrecher" in Konzentrationslager. - nun wollen die GRÜNEN sie als NS-Opfer anerkennen lassen. 

Der Tagesspiegel
20. September 2018

#meToo: Belästigungsdebatte in der Gedenkstätte Hohenschönhausen

 

rbb exklusiv
20. September 2018

Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen

Mitarbeiterinnen beklagen sexuelle Belästigung 

Berliner Zeitung
19. September 2018

Prozessbeginn gegen ehemaligen KZ-Aufseher aus dem Kreis Borken

Der Prozess soll Anfang November beginnen, so lautet die Information, die dem WDR seit Dienstag (18.09.18) vorliegt. Bereits seit knapp einem Jahr ist der 94-Jährige zusammen mit einem weiteren ehemaligen KZ-Wächter aus Wuppertal angeklagt. 

WDR
19. September 2018

Historiker kritisieren AfD-nahe Stiftung

Wissenschaftler und Pädagogen sprechen von Geschichtsrevisionismus und fordern in einer Petition eine Prüfung der Desiderius-Erasmus-Stiftung. Adressat ist das Bundesinnenministerium. 

Frankfurter Rundschau
19. September 2018

Seit 20 Jahren Bewahrer des Gedenkens

Arbeitskreis Ehemalige Synagoge feiert Jubiläum mit einem Konzert am Sonntag - Schon über 120 Veranstaltungen organisiert 

Rhein-Neckar-Zeitung
19. September 2018

Ein Hauch von ‘33 – Und plötzlich stehen sie vor deiner Tür

Und plötzlich steht ein AfD-Abgeordneter im Hausflur und filmt dein Klingelschild. Wenn Politiker bei Künstlern auftauchen, um ihnen zu zeigen “Wir wissen, wo Du wohnst”, dann sind wir wieder soweit, liebe Freunde. [Stellungnahme des Geschädigten - die Redaktion] 

Schlecky Silberstein
19. September 2018

Nach AfD-Parodie: Antisemitische Morddrohungen gegen Satiriker Schlecky Silberstein

Wegen eines Satire-Videos über die Vorfälle in Chemnitz bekommt die Produktionsfirma von Schlecky Silberstein Hausbesuch von der AfD und Morddrohungen im Netz. 

Der Tagesspiegel
19. September 2018

KZ-Steinbruch im Petitionsausschuss: Ende des Abbaus gefordert

Heute wird über die Zukunft des Granitabbaus im KZ-Steinbruch in Flossenbürg beraten. Grünen-Politiker fordern das Ende des Abbaus nach Ablauf des Pachtvertrags.  

BR24
19. September 2018

Gegen das Vergessen! In Harburg erinnern 24 weitere Stolpersteine an Opfer des Nationalsozialismus

Auf Bürgersteigen in Hamburg erinnern 5.455 „Stolpersteine“ an Menschen, die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft geworden sind. In Harburg kommen jetzt 24 weitere hinzu. Dann wird ihre Zahl im Bezirk auf 231 steigen. 

Elbe Wochenblatt
19. September 2018

Ausstellung: Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen

Integrationsbeirat der Stadt Bayreuth zeigt ab 25. Oktober Ausstellungsprojekt der Rechtsextremismus-Expertin Birgit Mair 

FOCUS Local
19. September 2018

Holocaust-Überlebende Anita Lasker-Wallfisch in Lüdenscheid

Die Leichenberge wurden höher und höher, Verwesungsgestank lag über allem, „Wir bewegten uns wie die Zombies“ – so schilderte Anita Lasker-Wallfisch die letzten Tage vor der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen. Am Montagabend war die Cellistin gemeinsam mit ihrer Tochter Maya Jacobs-Wallfisch in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums zu Gast und erzählte ihre Geschichte als eine der letzten Zeitzeugen des Holocaust. Die heute 93-Jährige überlebte als deutsche Jüdin die Konzentrationslager Auschwitz und Bergen-Belsen. 

come-on.de
19. September 2018

Rechtspopulistische Strategien: Zensur-Vorwürfe als Ablenkungsmannöver

Ist Verfassungsschutz-Chef Maaßen der Mund gestopft worden? "Ach Quatsch", sagt die Zensur-Expertin Nikola Roßbach. In Deutschland gebe es "Meinungsfreiheit mit offenen Grenzen". Dass die Holocaust-Leugnung bestraft wird, sei dennoch richtig. 

Deutschlandfunk Kultur
18. September 2018

Ein Verbrechen im Blickfeld

Das 18. Dachauer Symposium behandelt den Vernichtungsfeldzug gegen die Sowjetunion von 1941 bis 1945. Russische und deutsche Experten diskutieren über die Folgen des Krieges für die heutigen Beziehungen ihrer Länder  

Süddeutsche
Treffer 16 bis 30 von 40
z.Zt. keine Einträge

Offener Brief an Bundesinnenminister Seehofer

hier den Brief einsehen; hier die Petition unterschreiben

Fachtagung Gedenkstätten an Orten früher Konzentrationslager Bestandsaufnahme, Perspektiven und Vernetzung

Weitere Informationen (pdf)

GedenkstättenRundbrief Nr. 189

English version (pdf)

Veranstaltungen

Publikationen

Stellenangebote

Forschung und Projekte