Aktuelles

25. Januar 2021

»Neue Formen des Erinnerns«

Marina Weisband über das Gedenken an die Schoa und die Generation der Nachgeborenen.

Jüdische Allgemeine
25. Januar 2021

Holocaust-Gedenken im geteilten Deutschland

Am 27. Januar ist der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Der Bundestag kommt zu einer Gedenkstunde zusammen. An öffentlichen Gebäuden hängen die Flaggen auf Halbmast. Doch MDR AKTUELL-Hörer Johannes Lang-Koetz aus Dresden fragt sich, wie die deutschen Staaten früher mit dieser Vergangenheit umgingen.

mdr
25. Januar 2021

Wie weit ist Antisemitismus heute noch oder wieder verbreitet?

Am Mittwoch wird der Opfer des Holocausts und der Befreiung des Lagers Auschwitz im Januar 1945 gedacht. Im Vorfeld haben wir mit einer Historikerin über Antisemitismus und Zivilcourage gesprochen.

Badische-Zeitung
25. Januar 2021

Die Erinnerungsarbeit wandelt sich

Am 27. Januar jährt sich die Befreiung von Auschwitz. Auch im Fußball hat sich die Erinnerungsarbeit enorm entwickelt. Fans besuchen Gedenkstätten, Vereine knüpfen Partnerschaften mit Museen und Archiven, Sozialarbeiter organisieren Workshops. Doch noch gibt es Forschungslücken.

Deutschlandfunk
25. Januar 2021

War das Deutsche Rote Kreuz in Nazi-Verbrechen verstrickt?

Am 25. Januar 1921 wurde das Deutsche Rote Kreuz gegründet. Zum 100. Geburtstag des Vereins fordern Historiker, dass das DRK sich klar zu seiner NS-Vergangenheit bekennt.

mdr
25. Januar 2021

Die Überlebenden

Wie der Holocaust ins Fernsehen kam: Eine Dokumentation im Ersten erinnert an wegweisende Filme wie die von Karl Fruchtmann.

Der Tagesspiegel
25. Januar 2021

Ausflug nach Auschwitz

Ein Sammelband sucht Antworten auf das wenig erforschte Phänomen "Dark Tourism" - mit klaren und auch erstaunlichen Befunden.

Süddeutsche Zeitung
25. Januar 2021

Ein Zuhause in der Synagoge

Lokale Gemeinden sind in vielen Religionen der Ort, wo Glaube praktiziert wird. Jüdinnen und Juden in Deutschland ist die Zugehörigkeit zu einer Gemeinde oft noch aus anderen Gründen wichtig – dazu zählt auch der erstarkende Antisemitismus.

Deutschlandfunk Kultur
25. Januar 2021

„Besonders attraktiv“ für rechtsextreme Hooligans

Als es auf den Querdenken-Demonstrationen 2020 teilweise gewalttätig wurde, mischten auch rechtsextreme Fußball-Hooligans und Kampfsportler ganz vorne mit. Szenekenner hatten das schon damals beobachtet, jetzt hat es auch die Bundesregierung offiziell bestätigt.

Deutschlandfunk
25. Januar 2021

Die Pandemie radikalisiert

Meldestelle erfasst Rekordhoch von rechten Vorfällen in Berlin-Lichtenberg.

neues deutschland
Treffer 31 bis 40 von 40
z.Zt. keine Einträge

Verband der Gedenkstätten in Deutschland gegründet

Der neue Verband versteht sich als Interessenvertretung gegenüber Politik, Medien und Wirtschaft und will sich um die Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung bemühen.

Das Forum auf Facebook - @gedenkstaettenforum

Auf Facebook verweist das GedenkstättenForum werktäglich auf Beiträge aus der Presseschau sowie auf Veranstaltungen der Gedenkstätten. Es bildet hiermit die Vielfalt der Gedenkstättenlandschaft in Deutschland und international ab und fördert die Sichtbarkeit der einzelnen Einrichtungen. Daneben ist es das Sprachrohr des Gedenkstättenreferates der Stiftung Topographie des Terrors.

Stellenangebote