Aktuelles

30. November 2020

Mit diesem Mord begannen die „Großen Säuberungen“

Das Attentat auf den Leningrader KP-Chef Kirow am 1. Dezember 1934 wurde zum Auftakt von Stalins „Großen Säuberungen“, die Millionen Opfer forderten. Bis heute ist unklar, welche Rolle der Diktator in der Affäre gespielt hat.

WELT
30. November 2020

Puzzle des Grauens

Der Verleger Fritz Wagner hat die Geschichte seiner Familie in dem Roman "Bergheim" festgehalten. Er erzählt von einem Jungen, der am Fuße des Obersalzbergs aufwächst.

Süddeutsche Zeitung
30. November 2020

»Eitam ist als Chef von Yad Vashem ungeeignet«

Der Direktor der Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, protestiert scharf gegen die geplante Ernennung.

Jüdische Allgemeine
30. November 2020

„Es braucht klare Prinzipien“

122 arabische Intellektuelle klagen an, dass palästinensische Stimmen zum Schweigen gebracht werden sollen. Das Schreiben im Wortlaut.

taz
30. November 2020

"Ich dachte, das wäre das Richtige, wenn das jemand macht, der jüdisch ist"

Die Stadt soll einen Antisemitismus-Beauftragten bekommen. Mit Marian Offman stünde ein erfahrener jüdischer Politiker bereit - doch um ihn gibt es Streit.

Süddeutsche Zeitung
30. November 2020

Schuster: Maßnahmen gegen Rechtsextremismus umsetzen

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat davor gewarnt, die jüngst beschlossenen 89 Maßnahmen gegen Rechtsextremismus und Rassismus nicht umzusetzen.

Neues Ruhr-Wort
30. November 2020

Debatte um "Querdenken"-Bewegung: Doch kein Fall für den Verfassungsschutz?

Sollte sich der Verfassungsschutz mit der "Querdenken"-Bewegung befassen? Einem Zeitungsbericht zufolge reicht es für eine Einstufung als Beobachtungsobjekt derzeit nicht. Oppositionspolitiker sind besorgt.

SWR AKTUELL
30. November 2020

Rednerin will einen Schweigemarsch in Auschwitz

Im Zuge der „Querdenken“-Demo forderte sie einen Marsch zum Jahrestag der KZ-Befreiung. Laut Gründer Ballweg stammt der Aufruf nicht von seiner Initiative.

Der Tagesspiegel
30. November 2020

Rechte Chatgruppe: Bundeswehr setzt Ermittlungen fort

Im Fall von rechten Chats in der Panzerlehrbrigade 9 untersucht die Bundeswehr weiteres Beweismaterial. Ein Großteil der insgesamt 26 Soldaten sind in Neustadt am Rübenberge stationiert.

NDR
Treffer 31 bis 39 von 39
z.Zt. keine Einträge

Das Forum auf Facebook - @gedenkstaettenforum

Auf Facebook verweist das GedenkstättenForum werktäglich auf Beiträge aus der Presseschau sowie auf Veranstaltungen der Gedenkstätten. Es bildet hiermit die Vielfalt der Gedenkstättenlandschaft in Deutschland und international ab und fördert die Sichtbarkeit der einzelnen Einrichtungen. Daneben ist es das Sprachrohr des Gedenkstättenreferates der Stiftung Topographie des Terrors.

Die Ergebnisse der Digitalisierungs-umfrage des Gedenkstättenreferats der Topographie des Terrors

Zum Artikel

Für Demokratie und kulturelle Vielfalt in der Bildungs- und Vermittlungsarbeit an Museen und Erinnerungsorten

Mehr Informationen

66. bundesweites Gedenkstättenseminar: Diversität - Partizipation - Inklusion, Schleiden 24.-26. Juni 2021

Mehr Informationen

Publikationen

Stellenangebote