Aktuelles

12. November 2019

Alarmzeichen verdrängen seit 1945

Halle? Unvorstellbar! NSU? Gibt's doch gar nicht! Rechte Terrornetze in Deutschland? Alles Einzeltäter! Die BRD hat Jahrzehnte geübt, die Nachfolger der Nazis zu leugnen.

Zeit Online
12. November 2019

30 Jahre Freundschaft zwischen Warschau und Düsseldorf

Zur Feier des 30. Jahrestages der Städtepartnerschaft zwischen der Landeshauptstadt Düsseldorf und der polnischen Hauptstadt Warschau hat Stadtpräsident Rafał Trzaskowski mit einer Delegation Düsseldorf besucht. Bei einem Rathausempfang am Samstag hat er sich in das Goldene Buch der Stadt eingetragen.

Landeshauptstadt Düsseldorf
11. November 2019

Täterforschung : Ganz gewöhnliche Männer einst und jetzt

Die Villa ten Hompel in Münster ist eine ganz gewöhnliche Villa, wie es sie in Westfalen viele gibt, diskret, gediegen und mit reichlich Klinker. 1939 übernahm der Fiskus das 1924 für den reichsten Einwohner der Stadt erbaute Haus und Männer von der Polizei hielten Einzug. An sie erinnert seit dem 13. Dezember 1999 der „Geschichtsort Villa ten Hompel“.

FAZ.net
11. November 2019

Schloß Holte-Stukenbrock So läuft die Entwicklung der Gedenkstätte Stalag 326

Staatssekretär nimmt sich drei Stunden Zeit, um sich gründlich über das Kriegsgefangenenlager und seine Folgenutzungen zu informieren. Landtagspräsident Kuper begleitet ihn und ist der Überbringer guter Nachrichten.

Neue Westfälische
11. November 2019

Arbeitskreis Muna Lübberstedt

Unter großer Beteiligung fand am Samstag den 9. November 2019 vor dem MUNA Tor die Denkmaleinweihungsfeier statt.

Arbeitskreis Muna Lübberstedt
11. November 2019

Volkhard Knigge unterliegt vor Gericht - wie weiter in Buchenwald?

Deutschlandfunk Kultur
11. November 2019

Geschasster Gedenkstättenleiter erstreitet Abfindung

Der gekündigte Leiter der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, Stefan Hördler, hat 20.500 Euro Abfindung erstritten. Das Arbeitsgericht Erfurt urteilte, die von der Gedenkstättenstiftung angeführten Kündigungsgründe seien nicht stichhaltig.

mdr Thüringen
11. November 2019

„Schicksalstag“ 9. November? Geschichte ist kein Schicksal!

Im November, vor allem in diesem Jahr, dem dreißigsten Jahrestags des Mauerfalls, geistert ein Wort durch die Medien, das ich ganz furchtbar finde. Die Rede ist vom „Schicksalstag der Deutschen“ und gemeint ist der 9. November. Warum Schicksal? Ein Kommentar von Anetta Kahane.

Belltower
11. November 2019

Brandenburg an der Havel: Desolates Ehrenmal am Marienberg

"Der Zustand der Gedenkstätte auf Marienberg ist eines Gedenkortes nicht würdig. Wann werden hier die Schäden, Stolperfallen und Bauzäune beseitigt werden können?" - heißt es in einer Anfrage der Fraktion Die Linke zur letzten Stadtverordnetenversammlung.

Märkische Oderzeitung
11. November 2019

Funktioniert Erinnerungskultur ohne Überlebende?

Mit der Reichspogromnacht begann vor 81 Jahren die Judenvernichtung im "Dritten Reich". Heute stellt sich besonders die Frage, wie wir in Zukunft daran erinnern wollen, wenn es keine Überlebende der NS-Zeit mehr gibt.

Bayerischer Rundfunk
11. November 2019

„Euthanasie“-Opfer sollten als Nazi-Verfolgte anerkannt werden

Menschen, die während der nationalsozialistischen Diktatur als sogenannte „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ verfolgt oder in Konzentrationslagern inhaftiert worden sind, sollen als NS-Opfer anerkannt werden. Mit Ausnahme der AfD-Fraktion im Bundes­tag waren sich alle anderen Fraktionen und die vier geladenen Sachverständi­gen darüber in einer öffentlichen Anhörung des Kulturausschusses einig, schreibt der Newsdienst des Bundestags heute.

aerzteblatt.de
11. November 2019

Vandalen zerstören Gedenkstätte an Leipziger Stolpersteinen

Am Freitag und Samstag wurden in ganz Leipzig Stolpersteine geputzt, eine Aktion, die an die Opfer der Reichsprogromnacht am 9. November 1938 erinnern soll. Einige Bürger traten das Gedenken aber sprichwörtlich mit den Füßen.

TAG24
11. November 2019

BAD GODESBERG. Der Moltkeplatz soll, so wünschen es sich FDP und SPD, umgewidmet werden – eine Gedenkstätte für Nazi-Gegner inklusive. Eine Mehrheit für den Vorstoß findet sich indes nicht.

Bonner Generalanzeiger
11. November 2019

Claude Lanzmann Shoah Collection, Interview with Inge Deutschkron

Inge Deutschkron, a German Jew who appears only briefly in Lanzmann's completed film, witnessed the increasing persecution and violence in Berlin, including the promulgation of the Nuremberg Laws and Kristallnacht.

United States Holocaust Memorial Museum: Search Our Collections
11. November 2019

Jahrestag der Pogromnacht: Würdiges und bewegendes Gedenken in Dorstfeld – hunderte Menschen nahmen Anteil

In diesem Jahr jähren sich die nationalsozialistischen Novemberpogrome zum 81. Mal. Die diesjährige Gedenkveranstaltung am jüdischen Denkmal in Dorstfeld wurde abermals von einigen hundert DortmunderInnen, darunter erfreulicherweise viele junge Leute, besucht.

Nordstadtblogger
Treffer 31 bis 45 von 45
z.Zt. keine Einträge

Bundesweites Gedenkstättenseminar 2020

"Diversität-Partizipation-Inklusion. Selbstverständnis und Praxis in Gedenkstätten und Dokumentationszentren“, Schleiden/Vogelsang, 14.-16. Mai 2020

Alle Artikel des GedenkstättenRund- briefs online verfügbar

Zur Pressemitteilung

65. Bundesweites Gedenkstättenseminar, Bad Arolsen, 27.-29. Juni 2019

Mehr Informationen

Veranstaltungen

Stellenangebote