Aktuelles

26. Januar 2021

#LichterGegenDunkelheit am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Am 27. Januar 2020 setzten sich in einer bundesweiten Aktion Gedenkorte für die Opfer des Nationalsozialismus mit einem "Beleuchtungs-Flashmob" in Szene. Die Aktion wird zum
27. Januar 2021 fortgeführt - dieses Jahr aber auf Distanz, ohne "Mob".

Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz
26. Januar 2021

Opposition: Mit Zügen Deportierte entschädigen

Drei Oppositionsparteien im Bundestag stellen sich hinter eine Forderung zu Zahlungen für die Transporte.

Jüdische Allgemeine
26. Januar 2021

»Aufarbeitung in jeder Generation«

In Würzburg ist heute an die Deportation von Millionen Juden erinnert worden.

Jüdische Allgemeine
26. Januar 2021

Vor 76 Jahren wurde das Vernichtungslager Auschwitz befreit

Veranstaltungen anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus finden in der Region online statt.

Hamburger Abendblatt
26. Januar 2021

Was bedeutet mir der 27. Januar?

Es hat lange gedauert, bis nach der Befreiung vom Hitlerfaschismus alle Opfergruppen anerkannt wurden.

Frankfurter Rundschau
26. Januar 2021

Etat der Gedenkstätte Auschwitz schrumpfte um fast ein Drittel

Schließung wegen Pandemie bringt Museum in Schwierigkeiten.

Jüdische Allgemeine
26. Januar 2021

Als Orte der Erinnerung unverzichtbar

"Es ist ja auch ein Unterschied, ob Sie den Kölner Dom nur von einer Postkarte kennen oder ob sie ihn von innen erlebt haben." Die Pädagogin Jennifer Farber hält NS-Gedenkstätten als Orte des physischen Erinnerns und Lernens für unverzichtbar.

DOMRADIO.DE
26. Januar 2021

Schüler wissen oft wenig über den Holocaust

Schüler wissen nach Einschätzung des Geschichtsdidaktikers Meik Zülsdorf-Kersting wenig über die deutsche NS-Geschichte und den Holocaust. Er fordert einen anderen Blickwinkel. Horrorbilder wirkten heute nicht mehr.

MiGAZIN
26. Januar 2021

"Toleranz-Tunnel": Ausstellungsprojekt gegen Hass und Hetze

Vor dem Internationalen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus wurde bei einer Bundespressekonferenz der "Toleranz-Tunnel" vorgestellt. Schirmherr ist der Bundesbeauftragte für jüdisches Leben in Deutschland, Felix Klein.

NDR
26. Januar 2021

Zentralratspräsident Schuster: "Manche haben nichts begriffen"

Anlässlich des heutigen Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus in Würzburg hat der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, betont, wie wichtig die Erinnerungskultur aus seiner Sicht ist.

BR24
26. Januar 2021

„Das Gespenst des Antisemitismus macht Juden für die Pandemie verantwortlich“

Teenager vergleichen sich mit Anne Frank, Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur: Die Corona-Pandemie stellt Juden und Holocaust-Überlebende vor besondere Herausforderungen, warnen jüdische Organisationen.

WELT
26. Januar 2021

Verfassungsschutz in Sachsen-Anhalt beobachtet Landes-AfD

Während die Bundes-AfD gegen eine Beobachtung klagt, wird ein weiterer Landesverband laut einem Bericht bereits observiert. Der Fraktionschef spricht von Missbrauch.

ZEIT-ONLINE
25. Januar 2021

#everynamecounts - Jüdisches Museum in Dorsten ruft zum Mitmachen auf

Das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten nimmt am Holocaust-Gedenktag (27.1.) am Projekt #everynamecounts („Jeder Name zählt“) teil und ruft dazu auf, sich zu beteiligen.

Dorstener Zeitung
25. Januar 2021

IRemember Wall: Online einzelner Opfer des Holocaust gedenken

Holocaust-Opfer waren nicht bloß Ziffern, sondern Menschen. Die IRemember Wall weist den Weg zur Erinnerung an Einzelne und ihre Schicksale.

heise online
25. Januar 2021

BR24Live: Holocaust-Gedenktag am neuen Mahnmal in Würzburg

In Würzburg treffen sich heute Mitglieder des Bayerischen Landtags, um an die Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern. Gegen das Vergessen, trotz Corona-Pandemie. Die Veranstaltung jetzt hier im Livestream.

BR24
Treffer 1 bis 15 von 26
z.Zt. keine Einträge

Verband der Gedenkstätten in Deutschland gegründet

Der neue Verband versteht sich als Interessenvertretung gegenüber Politik, Medien und Wirtschaft und will sich um die Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung bemühen.

Das Forum auf Facebook - @gedenkstaettenforum

Auf Facebook verweist das GedenkstättenForum werktäglich auf Beiträge aus der Presseschau sowie auf Veranstaltungen der Gedenkstätten. Es bildet hiermit die Vielfalt der Gedenkstättenlandschaft in Deutschland und international ab und fördert die Sichtbarkeit der einzelnen Einrichtungen. Daneben ist es das Sprachrohr des Gedenkstättenreferates der Stiftung Topographie des Terrors.

66. bundesweites Gedenkstättenseminar: Diversität - Partizipation - Inklusion, Schleiden 24.-26. Juni 2021

Mehr Informationen