Aktuelles

20. August 2019

Kindergarten statt Gedenkstätte

In Belgrad zog ein Kindergarten dort ein, wo Nazi-Deutschland einst Jüd*innen ermordete. Das öffentliche Entsetzen ist groß.

taz
20. August 2019

Blick der jungen Generation auf die Entwicklung der Gedenkstätte

25 Studierende der Technischen Hochschule OWL stellen ihre Konzepte zur Neugestaltung der Gedenkstätte vor. Die Ausstellung ist bis zum 15. September zu besichtigen

Neue Westfälische
20. August 2019

Ort der Erinnerung: Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Wer waren die Menschen, die ihr Leben im Aufbegehren gegen den Nationalsozialismus riskierten? Ein Besuch in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin gibt Antworten - 75 Jahre nach dem Hitler-Attentat.

Deutsche Welle
20. August 2019

Willfährige Beamte und Mörderbanden

Das deutsche Besatzungsregime im Zweiten Weltkrieg führte zu radikalen Formen der Kollaboration – insbesondere im Holocaust.

Der Tagesspiegel
20. August 2019

Nicht vom Posten gewichen

Vor 75 Jahren wurde der KPD-Vorsitzende Ernst Thälmann von einem Sonderkommando der Gestapo im KZ Buchenwald ermordet

junge Welt
20. August 2019

Ein Licht im Todesschatten

Religion im Konzentrationslager? Das war verboten und scheint unmöglich. Aber trotzdem wurde auch hier der Glaube gelebt.

Deutsche Welle
20. August 2019

»Ich habe vor Freude geweint«

Vor 75 Jahren begann die Befreiung der französischen Hauptstadt. Ein deutscher Genosse war beteiligt. Gespräch mit Erhard Stenzel

junge Welt
20. August 2019

Bundespolizisten fielen 30 Mal durch Rechtsextremismus auf

Es ging um Äußerungen, Symbole und szenetypische Kleidung: In insgesamt 30 Fällen hat die Bundespolizei seit 2007 Verfahren wegen rechtsextremer Umtriebe eingeleitet. Meist schlugen Kollegen Alarm.

Spiegel Online
20. August 2019

"Klare Position": Israel bekräftigt Ablehnung von AfD-Politikern

Israel hat nach der Absage einer Delegationsreise nordrhein-westfälischer Landtagsabgeordneter ins Heilige Land seine Ablehnung gegenüber der AfD bekräftigt. Die Haltung sei eindeutig, sagte die Sprecherin der israelischen Botschaft in Deutschland, Shir Gideon, in einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Samstagausgabe): "Unsere Position, keinen Kontakt zur AfD zu haben, ist klar und bleibt unverändert."

Neue Westfälische
20. August 2019

Antisemitismus-Beauftragter besucht Gedenkstätte im VW-Werk

Erinnerung an ein trauriges Kapitel der deutschen Geschichte: Der Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, Felix Klein, besuchte am Donnerstag mit einer Delegation das VW-Werk Wolfsburg und die dortige Erinnerungsstätte an die Zwangsarbeit.

Wolfsburger Allgemeine
19. August 2019

KPD-Führer Ernst Thälmann: Von Hitler ermordet, von DDR-Ideologen verklärt

Er war eine Ikone der Linken, Hitler persönlich ordnete seine Hinrichtung an: In der Nacht zum 18. August 1944 wurde der KPD-Führer Ernst Thälmann im KZ Buchenwald ermordet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Thälmann in der DDR zur kitschig stilisierten Leitfigur und in der BRD Persona non grata.

Deutschlandfunk
19. August 2019

Düsseldorf: Warten auf das Mahnmal

Für die Opfer des Wehrhahn‐Anschlags gibt es keinen Erinnerungsort

Jüdische Allgemeine
19. August 2019

Der verschwundene SS-General

Hans Kammler gehörte nie zur engeren Führung des NS-Regimes. Dennoch war er mitverantwortlich für den Holocaust. Im Mai 1945 soll er Suizid begangen haben. Doch daran gibt es große Zweifel, wie das ZDF zeigt.

FAZ
19. August 2019

»Geplapper über historische Verantwortung«

Nachfahren von Juden, die vor dem Nazi-Terror flüchten mussten, wird die deutsche Staatsbürgerschaft verweigert. Der Literaturwissenschaftler Nicholas Courtman sieht darin eine Fortführung des NS-Unrechts.

jungle.world
19. August 2019

Robert Lembke: Eine herzzersplitternde Traurigkeit

Mein Großvater war der Fernsehmann Robert Lembke. Als Jude machte er Karriere im Land der Täter, die seine Verwandten ausgelöscht hatten. Wie konnte er das nur aushalten?

ZEIT Online
Treffer 1 bis 15 von 20
z.Zt. keine Einträge

Bundesweites Gedenkstättenseminar 2020

"Diversität-Partizipation-Inklusion. Selbstverständnis und Praxis in Gedenkstätten und Dokumentationszentren“, Schleiden/Vogelsang, 14.-16. Mai 2020

Alle Artikel des GedenkstättenRund- briefs online verfügbar

Zur Pressemitteilung (PDF)

Veranstaltungen

Stellenangebote

Forschung und Projekte