2. Juli 2003

Geschlechterspezifische Ansätze in der Gedenkstättenpädagogik

Dr. Leonie Wagner, FH Erfurt Fachbereich Sozialwesen in Zusammenarbeit mit Pia Frohwein, Gedenkstätte Buchenwald
Dr. Leonie Wagner

Projektbeschreibung:
Geschlechterspezifische Ansätze in der Gedenkstättenpädagogik...Dr. Leonie Wagner, FH Erfurt Fachbereich Sozialwesen in Zusammenarbeit mit Pia Frohwein, Gedenkstätte Buchenwald...Projektbeschreibung...Forschungsprojekt: Geschlechterspezifische Ansätze in der Gedenkstättenpädagogik.1.7.-31.12.2003.Während in der (politischen) Jugend- und Erwachsenenbildung seit einigen Jahren geschlechterdifferente Ansätze der pädagogischen Arbeit diskutiert, erarbeitet und erprobt wurden, hat eine solche Auseinandersetzung in der Gedenkstättenarbeit bislang nicht stattgefunden. Es liegen zwar inzwischen verschiedene historische Untersuchungen zu Frauen als Täterinnen und Opfer in Konzentrationslagern vor, die pädagogische Seite der Gedenkstättenarbeit erscheint hingegen derzeit noch weitgehend geschlechtsblind. Praktische Erfahrungen in der Gedenkstättenarbeit zeigen jedoch, dass es besondere Themenbereiche und spezifische Fragestellungen gibt, an denen die Geschlechtszugehörigkeit sich in Wahrnehmungs-, Umgangsformen und Rezeptionsweisen ausdrückt (unterschiedliche Wahrnehmungs- und Umgangsweisen von/mit Geschlecht z.B. in der Pubertät; Technik- und Gewaltfaszination)..In einem kleineren Forschungsvorhaben, das über eine Anschubfinanzierung der FH Erfurt finanziert wird, soll nun eine schriftliche Befragung von NS-Gedenkstätten in Deutschland sowie einer gezielten Auswahl von Gedenkstätten im Ausland durchgeführt werden. In die Recherche werden die Gedenkstätten einbezogen, die pädagogische Angebote über Führungen hinaus entwickelt haben. Dabei soll es um vorhandene Konzepte und Überlegungen gehen sowie um die Frage der Notwendigkeit aus Sicht der PädagogInnen..Das Projekt schließt an einen Workshop an, den Pia Frohwein (Pädagogische Abteilung der Gedenkstätte Buchenwald), Christa Schikorra (FU Berlin) und Leonie Wagner (FH Erfurt) anlässlich des 38. Bundesweiten Gedenkstättenseminars im Mai 2002 angeboten haben..http://212.68.78.12/Gedenkstaettenforum/pf.htm (Eintrag vom 13.08.2002)..Geplant ist, in einem Anschlussvorhaben auf der Basis der in diesem Projekt erzielten Ergebnisse, eine Konzeptentwicklung und -erprobung durchzuführen...Kontakt: .Dr. Leonie Wagner, FH Erfurt, FB Sozialwesen, Altonaer Str. 25, 99085 Erfurt,.Leonie.Wagner@fh-erfurt.de..Pia Frohwein, Gedenkstätte Buchenwald, 99427 Weimar-Buchenwald,.pfrohwein@buchenwald.de..

Kontakt