13. März 2012

21.03.2012 UN-Tag gegen Rassismus Aktion "5vor12"

Gesicht Zeigen! - Koppenstr. 93 - 10243 Berlin
Liebe FreundInnen, Mitglieder und UnterstützerInnen!   Vier Monate ist es jetzt schon her, dass die Öffentlichkeit von der Nazi-Terrorzelle erfahren konnte. Unschuldige Menschen wurden ermordet, doch ein Zusammenhang war nicht zu erkennen?!

In letzter Zeit wurde vieles zu Tage gefördert: Ermittlungspannen, rechte Vernetzungen und insbesondere die Abgründe des Verfassungsschutzes. Die Politik tat angemessen eifrig, von einer Neonazi-Datei, einem Kompetenzzentrum und einem erneuten NPD-Verbotsverfahren war die Rede. Wir erlebten die zentrale Gedenkfeier für die Getöteten der NSU als bedeutsames Zeichen gesellschaftlicher Anteilnahme. Das alles waren wichtige Schritte. Doch die Begriffe „Terror“ und „Rechtsextremismus“ lassen eins unter den Tisch fallen: Rassismus war und ist kein Phänomen irgendeines extremen „Randes“, leider!

Es ist unsere Gesellschaft, in der ideologische Fanatiker_innen morden können, während die Opfer verdächtigt werden. Es ist unsere Gesellschaft, in der Nazis in Parlamenten sitzen und deutschlandweit immer wieder durch die Straßen ziehen. Es ist unsere Gesellschaft, in der es alltäglich brutale rassistisch motivierte Übergriffe gibt, mindestens 148 davon mit Todesfolge. Es ist unsere Gesellschaft die das alles zulässt! Auch die allzu beliebte Debatte um Integration reproduziert häufig rassistische Klischees, da weiterhin eine Diskrepanz zwischen „deutscher Leitkultur“ und „immigrierter Fremdkultur“ betont wird. Das Gefühl, immer noch nicht angekommen zu sein, als Teil unserer Gesellschaft, bleibt so bei vielen Menschen in Deutschland bestehen.


Wenn wir in einem weltoffenen Land leben wollen, dass kulturellen Austausch als etwas Positives begreift - dann müssen wir verstehen, dass wir alle in der Verantwortung sind!

Am 21. März, dem Internationalen UN-Tag gegen Rassismus ruft die Türkische Gemeinde in Deutschland zur Aktion „5vor12“ auf.


Wir, der Verein „Gesicht Zeigen!“ und das „Bündnis Mitte gegen Rassismus“ sind in Berlin dabei! Wir wollen laut sein, kreativ protestieren, einbrechen in den Alltag und damit ein sichtbares Zeichen setzen. 


Wenn ihr uns in der Hauptstadt unterstützen möchtet, kommt am 21.03.2012 um 11:45 Uhr zum Leopoldplatz in Berlin-Wedding!

Beste Grüße vom Gesicht Zeigen! Team und den FSJ-lerinnen Leonie und Lena,
wir freuen uns auf euch!                 

Eventuelle Rückmeldungen an:                             
besenhard@gesichtzeigen.de