30. Oktober 2008

30 Berlin-Stipendium der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (Berlin)

Humboldt-Universität zu Berlin

Projektbeschreibung:
Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Internationales, Berlin.Bewerbungsschluss: 31.01.2009..Sehr geehrte Damen und Herren,..wir freuen uns, Sie heute auf die neue Ausschreibung des Programms.Berlin-Stipendien der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft".für das akademische Jahr 2009/2010 hinweisen zu dürfen (siehe unten)...Bitte beachten Sie, dass sich neben internationalen Studierenden.erstmals auch deutsche bzw. in Deutschland aufgewachsene Studierende,.die bereits an einer der fünf Berliner Partnerhochschulen (HU, FU, TU,.UdK, FHW) regulär immatrikuliert sind, bewerben können...Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung...Mit freundlichen Grüßen.Annett Peschel und Julia Wunderer.Koordinatorinnen Berlin-Stipendien..Web: evz.hu-berlin.de.Email: evz@uv.hu-berlin.de.Tel.: 030-2093-2171/-2960..-- ..BERLIN-STIPENDIEN DER STIFTUNG "ERINNERUNG, VERANTWORTUNG UND ZUKUNFT".AUSSCHREIBUNG 2009/10..Für das akademische Jahr 2009/10 vergibt die Humboldt-Universität zu.Berlin erneut 30 Berlin-Stipendien aus Mitteln der Stiftung "Erinnerung,.Verantwortung und Zukunft"...Das Programm:..Das internationale Programm Berlin-Stipendien ermöglicht Studierenden.ein einjähriges Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin oder einer.ihrer Partnerhochschulen: Freie Universität Berlin, Technische.Universität Berlin, Universität der Künste Berlin und Fachhochschule für.Wirtschaft Berlin. Parallel zu ihrem Studium arbeiten die.Stipendiatinnen und Stipendiaten während des Studienaufenthaltes.gemeinsam in Gruppen an einem Projekt zum Thema "Ausgegrenzt und.verfolgt: Antworten auf die Erfahrungen im Europa des 20. Jahrhunderts"..Die Projekte werden im Rahmen eines regelmäßig stattfindenden Seminars.wissenschaftlich begleitet..Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten die Möglichkeit, ihren.eingereichten Studienplan zu realisieren und dafür Lehrveranstaltungen.an einer der Berliner Hochschulen zu besuchen. Internationale.Bewerberinnen und Bewerber sollten ihren Studienplan an den.Anforderungen des Studiengangs im Heimatland orientieren und mit der.Heimathochschule abstimmen. Deutsche bzw. in Deutschland aufgewachsene.Bewerberinnen und Bewerber setzen ihr Studium in Berlin fort..Das Programmjahr beginnt am 01.09.2009 und endet am 31.07.2010....Das Jahresthema: "Ausgegrenzt und verfolgt: Antworten auf die.Erfahrungen im Europa des 20. Jahrhunderts"..Das 20. Jahrhundert war geprägt von Gewalt- und Unrechtserfahrungen, die.auf Ausgrenzung und Verfolgung unterschiedlicher politischer,.ethnischer, religiöser und anderer Gruppen beruhten. Dies gilt.insbesondere für den Nationalsozialismus, der mit dem Kriegsbeginn 1939.den innenpolitischen Prozess der Ausgrenzung und Verfolgung.universalisierte, aber auch für andere Diktaturen im Europa des.vergangenen Jahrhunderts..Im Mittelpunkt der Projektarbeit steht die Frage nach unserem heutigen.Umgang mit diesem historischen Unrecht. In welcher Weise spiegeln.heutige Gesetzgebungen, Bildungssysteme, nationale und internationale.Konventionen sowie öffentliche Erinnerungsakte die Erfahrungen mit.Gewaltherrschaft? Wie weit beziehen sich zivilgesellschaftliche.Organisationen in ihrem heutigen Engagement gegen Diskriminierung von.Minderheiten auf diese Vergangenheit? Wie reflektieren Knstler das.historische Unrecht? Welche Rückschlüsse ziehen sie in ihren Werken? Und.auf welche Fragen fehlt bis heute eine Antwort?.Ziel der Projektarbeit ist es, die Frage nach den Lehren aus der.Vergangenheit in der historischen Forschung ebenso wie in der.politischen Debatte, in der Kunst und Literatur zu untersuchen und.kritisch zu reflektieren....Voraussetzungen für die Bewerbung:..Das Programm richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen mit einem.speziellen Interesse an der Geschichte des Nationalsozialismus..Nachkommen ehemaliger Zwangsarbeiter und anderer Opfer des.nationalsozialistischen Regimes werden besonders zur Bewerbung.aufgefordert. Bewerberinnen und Bewerber müssen über sehr gute.Studienleistungen und gute Deutschkenntnisse verfügen sowie sich.gesellschaftlich engagieren..Bewerben können sich Studierende aus dem Ausland, insbesondere aus.Mittel- und Osteuropa, den GUS-Staaten, Israel und den USA sowie.erstmals auch deutsche bzw. in Deutsch-land aufgewachsene Studierende,.die bereits an einer der fünf Berliner Partnerhochschulen regulär.immatrikuliert sind..Die Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert, zusammen mit den.Bewerbungsunterlagen erste Ideen und Vorschläge für die geplante.Projektarbeit einzureichen und ihre besonderen Interessen in diesem.Bereich darzustellen. Die Aufteilung in Kleingruppen und die.Formulierung der konkreten Projektthemen unter Berücksichtigung der.einzelnen Vorschläge erfolgt gemeinsam im Seminar zu Beginn des.Semesters....Das Stipendium:..Die Leistungen umfassen einen einjährigen Studienplatz, ein monatliches.Stipendium in Höhe von 700 Euro für die Dauer von 11 Monaten sowie ein.politisch-kulturelles Begleitprogramm. Für die Studierenden aus dem.Ausland wird zusätzlich ein Reisekostenzuschuss gezahlt und ein Sprach-.und Landeskundekurs vor Semesterbeginn angeboten....Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen:..http://evz.hu-berlin.de..

Kontakt
Humboldt-Universität zu Berlin
Abteilung Internationales
Tel.: 030-2093-2171/-2960
eMail: evz@uv.hu-berlin.de
Homepage: evz.hu-berlin.de