29. August 2020

Gestaltungswettbewerb zum Deutschen Friedenspreis

Rubrik: Forschung und Projekte

Manchmal ist die Erinnerung an vergangene Ereignisse und Erfahrungen so schmerzhaft, dass man sie am liebsten verdrängen und einfach vergessen würde. Dann braucht es regelrecht Mut, wenn man sich oder andere mit der Erinnerung konfrontiert. Vor allem, wenn es um den Zweiten Weltkrieg geht, um Verantwortung und Schuld, die durch den Nationalsozialismus, den Holocaust und den von Deutschland ausgehenden Angriffs- und Vernichtungskrieg entstanden sind - und um das unvorstellbare Leid, das dadurch angerichtet wurde.

Mut ist aber auch gefragt, wenn man sich für eine friedliche und demokratische Zukunft einsetzt. Wer die Vergangenheit kennt, weiß, auf welche Weise Vorurteile, Intoleranz und Hetze oftmals Rassismus und Krieg vorbereiten und wie schwer es ist, rechtzeitig und deutlich dagegen seine Stimme zu erheben. Frieden braucht eben auch Mut.

Der Deutsche Friedenpreis soll Mut und Engagement belohnen: 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges lobt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zusammen mit seiner Stiftung "Gedenken und Frieden" diesen Preis aus. Was noch fehlt, ist das passende Objekt: Wie kann diese Auszeichnung aussehen?

Machen Sie mit bei unserem Gestaltungswettbewerb, für den junge Menschen ab 14 Jahren Beiträge bis zum 31. Oktober 2020 einreichen können.

Welche Form könnte der Preis haben: die eines Vogels? Einer Kugel? Oder besser abstrakt? Soll er aus Holz, Ton, Papier oder Stein sein? Wir laden alle kreativen Köpfe ab 14 Jahren herzlich ein, Vorschläge einzuschicken. Die zehn besten Entwürfe werden in Berlin ausgestellt. Der erste Platz ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro und mit der Einladung zu einer Volksbund-Reise dotiert. Die Plätze zwei bis zehn sind mit je 500 Euro Preisgeld dotiert.

Die Vorgaben:

· die Entwürfe sind als Zeichnung mit detaillierter Beschreibung, als Modell oder als Foto eines Modells einzureichen;
· der Preis soll nicht kleiner als 5x5x5 cm, nicht größer als 30x30x30cm und nicht schwerer als 5 kg sein;
· die spätere Produktion der Auszeichnung soll nicht mehr als 100 Euro pro Stück kosten.

Was zählt, sind Originalität, Aussagekraft, Attraktivität und Reproduzierbarkeit. Die Entscheidung trifft eine Jury. Die Nutzungsrechte an allen eingesandten Entwürfen gehen an den Volksbund über. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit seiner Arbeit auf Kriegsgräberstätten, aber auch durch seine mehr als hundertjährige Geschichte als Verein schafft der Volksbund Raum - besonders für Trauer und schmerzliche Erfahrungen, die die Weltkriege hinterlassen haben. Und er versucht, diese Erinnerungen als Mahnung zu verstehen und begreifbar zu machen. Er setzt sich dafür ein, dass Frieden und Versöhnung über Ländergrenzen hinweg gelingen. Gemeinsam mit der Stiftung "Gedenken und Frieden" vergibt der Volksbund den Deutschen Friedenspreis ab 2021 an Menschen, die sich mutig mit Erinnerung auseinandersetzen, um die Weichen zu stellen für eine friedliche und demokratische Zukunft. Wir freuen uns, wenn Sie - einzeln oder in Gruppen - an unserem Gestaltungswettbewerb für die Auszeichnung mit dem "Deutschen Friedenspreis - Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V." teilnehmen. Die Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.volksbund.de/mediathek (Stichwort: Gestaltungswettbewerb). Bei Fragen zum Wettbewerb: Dr. Dirk Richhardt Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. Stiftung "Gedenken und Frieden", Sonnenallee 1, 34266 Niestetal Telefon: 0561 / 7009-115, Mail: dirk.richhardt@volksbund.de Sie erhalten diese Einladung, da Sie mit der Stiftung "Gedenken und Frieden" in Kontakt standen. Sind Sie auf der Suche nach neuen Anregungen und Materialien für Ihre Bildungsarbeit? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir möchten Sie gerne einmal im Quartal über unsere neusten pädagogischen Angebote und Fortbildungen zur schulischen und außerschulischen Bildung informieren. Dafür bitten wir um Ihre Einverständniserklärung unter www.volksbund.de/jugend-bildung/jugend-newsletter Ihre Daten werden von uns vertrauensvoll und nur zu diesem Zweck gespeichert. Sie können diese Einwilligung jederzeit zurückziehen. Bei Fragen und Hinweisen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.