31. Januar 2015

Ausstellung Aus der Asche von Sobibor

Die Vernichtung der europäischen Juden durch die Nationalsozialisten jährt sich dieses Jahr zum 70. Mal. Mit der Ausstellung wollen wir die Erinnerung an die grauenvolle Vernichtung von Menschenleben in Gaskammern von Sobibor (darunter etwa zwanzigtausend deutsche Staatsbürger) bewahren. Der Jahrestag sowie die mögliche Beteiligung der Bundesrepublik an dem internationalen Projekt zur Errichtung einer neuen Gedenkstätte in Sobibor sind unserer Meinung nach ein geeigneter Anlass, die Ausstellung in Deutschland zu zeigen und eine Auseinandersetzung mit den weniger bekannten Vernichtungslagern auch in der deutschen Öffentlichkeit anzuregen.

Aus diesem Grund sind wir (Stiftung Polnisch-Deutsche Aussöhnung und unsere Partner: das Museum in Wlodawa – Eigentümer der Ausstellung und die Vertreter der holländischen Provinz Gelderland) derzeit auf der Suche nach einem geeigneten Ausstellungsraum. Im Anhang sende ich Ihnen Informationen zu der Ausstellung und den Anforderungen, die der Raum erfüllen sollte.

 

mehr Informationen

Ausstellungsbeschreibung

Präsentation