30. September 2021

Freiwilligendienst ab September 2022 mit ASF

Rubrik: Startseite
Am Donnerstag, 30. September um 17 Uhr, findet eine Online-Veranstaltung für Neugierige statt, bei der Mitarbeiter*innen von ASF ausführlich über die Freiwilligendienste informieren.

Interessierte können sich über unsere Homepage anmelden unter https://www.asf-ev.de/termine/termin/ein-jahr-freiwilligendienst-mit-asf/.

Was ist Aktion Sühnezeichen
Friedensdienste?
Aktion Sühnezeichen Friedensdienste wurde aus der Idee gegründet,
dass junge Menschen aus Deutschland dort einen Freiwilligendienst
leisten, wo die Menschen am stärksten unter den Verbrechen
des Nationalsozialismus gelitten haben. ASF engagiert sich auch
heute vor allem gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und
Rassismus. Der Verein ist gemeinnützig und kein kommerzieller
Anbieter.

Welche Projekte gibt es?
Freiwillige von ASF helfen Überlebenden der Schoa bei Hausarbeiten
im Alltag. Sie unterstützen Menschen mit Beeinträchtigungen, arbeiten
in Kindergärten, Jugendhäusern und Altenheimen. Gedenkstätten, Archive
und Organisationen der politischen Bildung sind ebenfalls Orte für ASF-Freiwillige. Manchmal werden die Projekte kombiniert, sodass die Freiwilligen sich auf verschiedenen Feldern engagieren können.

Wer begleitet mich?
Ein Jahr im Ausland, vielleicht sogar in einem
Land, dessen Sprache und Kultur fremd sind - das kann eine große Herausforderung sein. Aktion Sühnezeichen Friedensdienste unterstützt die Freiwilligen mit Seminaren vor, während und nach ihrem Dienst. Außerdem gibt es in jedem Land Mitarbeiter*innen von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, die helfen können, wenn etwas nicht rund läuft.

 

Nähere Informationen