19. November 2007

"Gedenkstätten und Urlaub? Gedenkstätten als Teil unserer Kulturlandschaft und ihre Bildungsangebote" (Landesgedenkstättenseminar)

Politische Memoriale e. V. M-V

Projektbeschreibung:
Landesgedenkstättenseminar "Gedenkstätten und Urlaub? Gedenkstätten als Teil unserer Kulturlandschaft und ihre Bildungsangebote" auf der Insel Usedom...Gedenkstätten erzählen von den unbequemen Seiten unserer Geschichte; hier wird auf das hingewiesen, was sich nicht mehr wiederholen soll. Der kritisch reflektierende Rückblick auf die jüngste Vergangenheit gehört zu unserer politischen Kultur und ist ein wichtiges Element der Kulturlandschaft von Mecklenburg-Vorpommern. Sich offensiv auch mit den dunklen Seiten unserer Geschichte auseinander zu setzen löst Re-spekt und Anerkennung aus - gerade unter den Gästen unseres Bundeslandes, die aus dem Ausland kommen...Gleichwohl gibt es ein Spannungsverhältnis zwischen Tourismus und den Gedenkstätten; die Auffassung, dass sie nicht zum Image des Landes passen, ist verbreitet. Auf dem Seminar wollen wir nach dem Platz von Gedenkstätten in touristischen Konzepten, nach den Erfahrungen im Umgang mit Touristen, aber auch nach der Zusammenarbeit mit der Touristikbranche fragen. Wie können wir zukünftig die Einbindung von Gedenkstätten in touristische Angebote verbessern?..In einem weiteren Schwerpunkt werden wir diskutieren, welche BesucherInnen zu den historischen Orten, in die Gedenkstätten kommen. Welche pädagogischen Angebote werden von ihnen angenommen? Welche zielgruppenspezifischen Angebote gibt es? Um diese Problemstellungen auch ganz konkret zu diskutieren, werden wir das HTI Peenemünde und die JBS Golm besuchen und kennen lernen...Programmplanung..29. November 2007..Veranstaltungsort: HTI Peenemünde, Im Kraftwerk, 17449 Peenemünde..10:00 Uhr Grußworte:.Jochen Schmidt (Direktor der Landeszentrale für politische Bildung M-V),.Christian Mühldorfer-Vogt (Museumsdirektor, HTI Peenemünde)..anschl.: Prof. Matthias Pfüller (Politische Memoriale e. V.) Einführung in das Thema..10:30 Uhr Dr. Martin Bütow (Haus der Wirtschaft Bildungszentrum, Stralsund) .Gedenkstätten als touristische Ziele. Wahrnehmungen aus Mecklenburg-Vorpommern..11:00 Uhr Silke Klewin (Stiftung Sächsische Gedenkstätten/ Gedenkstätte Bautzen) .Erfahrungen zum Verhältnis zwischen Tourismus und Gedenkstätte in Bautzen..11:30 Uhr Kaffeepause..12:00 Uhr Podiumsdiskussion: Gedenkstätten im Tourismusland – offensiv vorzeigen oder diskret verstecken?.Teilnehmende: Dr. Wolf Karge (Museumsverband in M-V e. V.), Christian Mühldorfer-Vogt (HTI Peenemünde), Franz-Josef Schlieper (Vermieter von Ferienwohnungen, Timmendorf/ Insel Poel), Reinhard Schwarz (Arbeitsgemeinschaft „Junges Land für Junge Leute“, Rostock)..13:00 Uhr Mittagspause..14:00 Uhr Christian Mühldorfer-Vogt (HTI Peenemünde) .Die Neugestaltung des Außengeländes: eine Führung..15:30 Uhr Kaffeepause..16:00 Uhr Ute Augustat (HTI Peenemünde) Ergebnisse der pädagogischen Arbeit und Perspektiven für die zukünftige Arbeit. Das Filmprojekt „Mit dem Fahrrad auf den Spuren der Geschichte“..16:30 Uhr Kai Hampel (HTI Peenemünde) .Ergebnisse einer Besucherbefragung im HTI..17:00 Uhr Abschlussdiskussion..anschl.: Fahrt in die JBS Golm..18:30 Uhr Abendessen...30. November 2007..Veranstaltungsort: Jugendbegegnungsstätte Golm, Dorfstraße 33, 17419 Kamminke..9:00 Uhr Dr. Nils Köhler (JBS Golm) – Begrüßung..9:15 Uhr Dr. Matthias Heyl (Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück) .Besucherforschung in den Gedenkstätten und Aufgaben für die Zukunft..9:45 Uhr Heike Müller (Dokumentationszentrum Demmlerplatz, Schwerin) .Die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Gedenkstätten: ein offenes Problemfeld..10:30 Uhr Kaffeepause..11:00 Uhr Dr. Nils Köhler (JBS Golm) – Die Arbeit der JBS Golm .Vorstellung der Einrichtung und der Gedenkstättenarbeit auf dem Golm..12:30 Uhr Mittagessen..Arbeit mit internationalen Besuchergruppen/ internationale Zusammenarbeit..13:30 Uhr Dr. Volker Höffer (BStU, Außenstelle Rostock/ Dokumentations- und Gedenkstätte Stasi-Untersuchungshaftanstalt) – Ausländische Besuchergruppen in einer DDR-Gedenkstätte..Dr. Nils Köhler (JBS Golm) – Deutsch-polnische Projektarbeit mit Jugendlichen in der JBS Golm..15:00 Uhr Kaffeepause..15:30 Uhr Ute Schmidt (Sozialministerium M-V) .Neue Strukturen im Kampf gegen den Rechtsextremismus: Ansprechpartner und Möglichkeiten der Kooperation..anschließend Abschlussdiskussion und Ende der Tagung gegen 16:30 Uhr, Transfer der Bahnreisenden nach Anklam..Übernachtung:.Jugendbegegnungsstätte (JBS) Golm,.Dorfstraße 33, 17419 Kamminke..Teilnahmegebühr:.35,- € (bei Übernachtung im EZ),.25,- € (bei Übernachtung im DZ),.15,- € ohne Übernachtung.(Ermäßigung auf Anfrage)..Anmeldung an:.Politische Memoriale e. V. M-V.Severinstraße 6, 19053 Schwerin.Tel.: 03 85/ 7 58 73 11.Fax: 03 85/ 7 58 73 13.E-Mail: info@polmem-mv.de

Kontakt
Politische Memoriale e. V. M-V
Severinstraße 6
19053 Schwerin
Tel.: 03 85/ 7 58 73 11
Fax: 03 85/ 7 58 73 13
eMail: info@polmem-mv.de
Homepage: www.polmem-mv.de