31. Oktober 2020

Gestaltungswettbewerb zum Deutschen Friedenspreis

Rubrik: Startseite
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Der Deutsche Friedenpreis soll Mut und Engagement belohnen: 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges lobt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zusammen mit seiner Stiftung „Gedenken und Frieden“ diesen Preis aus. Was noch fehlt, ist das passende Objekt: Wie kann diese Auszeichnung aussehen?

Machen Sie mit bei unserem Gestaltungswettbewerb, für den junge Menschen ab 14 Jahren Beiträge bis zum 31. Oktober 2020 einreichen können.

Mit seiner Arbeit auf Kriegsgräberstätten, aber auch durch seine mehr als hundertjährige Geschichte als Verein schafft der Volksbund Raum – besonders für Trauer und schmerzliche Erfahrungen, die die Weltkriege hinterlassen haben. Und er versucht, diese Erinnerungen als Mahnung zu verstehen und begreifbar zu machen. Er setzt sich dafür ein, dass Frieden und Versöhnung über Ländergrenzen hinweg gelingen.

Gemeinsam mit der Stiftung „Gedenken und Frieden“ vergibt der Volksbund den Deutschen Friedenspreis ab 2021 an Menschen, die sich mutig mit Erinnerung auseinandersetzen, um die Weichen zu stellen für eine friedliche und demokratische Zukunft.

Wir freuen uns, wenn Sie – einzeln oder in Gruppen – an unserem Gestaltungswettbewerb für die Auszeichnung mit dem „Deutschen Friedenspreis – Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.“ teilnehmen.

Die Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.volksbund.de/mediathek
(Stichwort: Gestaltungswettbewerb). 

Bei Fragen zum Wettbewerb:

Dr. Dirk Richhardt
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Stiftung „Gedenken und Frieden“, Sonnenallee 1, 34266 Niestetal
Telefon: 0561 / 7009-115, Mail: dirk.richhardt@volksbund.de

mehr Informationen