"Die Schweiz und die Flüchtlinge zur Zeit des Nationalsozialismus."

Unabhängige Expertenkommission Schweiz Zweiter Weltkrieg (Hrsg.)
Überarbeitete und ergänzte Fassung des Zwischenberichts von 1999

Der Bericht stellt die Flüchtlinge, die vor der nationalsozialistischen Verfolgung in die Schweiz zu fliehen versuchten, ins Zentrum. Er fragt nach den Bedingungen und Ursachen der schweizerischen Flüchtlingspolitik, die im Sommer 1942 die Grenze für "Flüchtlinge nur aus Rassegründen, (z.B. Juden)" schloss. Die schweizerisch-deutschen Verhandlungen, die im Jahre 1938 zur Einführung des "J"-Stempels führten, und die Gründe der Grenzschließung von 1942 werden auf der Basis von teilweise unbekannten Dokumenten nachgezeichnet und diskutiert. Dass sich trotz der Grenzschließung zahlreiche Flüchtlinge dank der Zivilcourage von einzelnen Beamten, Fluchthelfern und Privaten in die Schweiz retten konnten, wird anhand der Analyse von gut dokumentierten Einzelschicksalen aufgezeigt. Dabei wird allerdings ebenso deutlich, dass die restriktive Politik an verschiedenen Grenzabschnitten und zu bestimmten Zeiten mit menschenverachtender, teils kaum vorstellbarer Härte durchgesetzt wurde....Die unabhängige Expertenkommission wurde 1996 durch einen Beschluss der schweizerischen Bundesversammlung ins Leben gerufen. Auftrag der international zusammengesetzten Kommission war es, Umfang und Schicksal der vor, während und unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg in die Schweiz gelangten Vermögenswerte historisch und rechtlich zu untersuchen. .Hauptgegenstand der Forschung war die Schweiz. Sie wurde jedoch nicht isoliert betrachtet, sondern als Teil eines internationalen Systems begriffen, das während des Zweiten Weltkriegs von der nationalsozialistischen Kriegs- und Raubwirtschaft sowie von seiner Vernichtungspolitik geprägt war. .Einen weiteren Schwerpunkt bilden die schweizerische Flüchtlingspolitik im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen und finanziellen Beziehungen der Schweiz mit den Achsenmächten und den Alliierten. .Der Untersuchungszeitraum umfasst auch die Nachkriegszeit und schließt die staatlichen Maßnahmen zur Rückerstattung unrechtmäßig erworbener Vermögenswerte mit ein. Zu Einzelbereichen werden außerdem juristische Gutachten veröffentlicht. .

Erscheinungsort: Zürich

ISBN: 3034006179

Verlag: Chronos Verlag
Reihe: Unabhängige Expertenkommission Schweiz – Zweiter Weltkrieg

Seite(n): 487