29. Januar 2013

qualifizierte/n Mitarbeiter/in in der Sachbearbeitung

befristet bis Ende April 2013

Dringende Stellenausschreibung

                                     

 

 

Das   Diakoniewerk Simeon gGmbH

 sucht ab sofort

vorerst befristet als Krankheitsvertretung bis Ende April 2013

 

eine/n qualifizierte/n Mitarbeiter/in in der Sachbearbeitung

 

mit max. 75 % RAZ im Stadtteilmütterprojekt

(Fachbereich Soziales/Integration)

 

 

Voraussetzungen:

 

·         Fundierte Kenntnisse im Zuwendungsrecht und
Erfahrungen in der Abrechnung von Beschäftigungsmaßnahmen (Jobcenter, Bundesverwaltungsamt, Comovis)

·         Gute Kommunikationsfähigkeiten / Interkulturelle Kompetenz

·         Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten

·         Gute PC-Kenntnisse (outlook, excel, word)

·         Freude an der Büroorganisation

 

 

Aufgaben:

 

§   Zuwendungssachbearbeitung (Mittelabrufe, VWN bei der Serviceagentur des Senats PSS und beim Bezirk)

§   Mittelanforderungen und Abrechnungen für Beschäftigungsmaßnahmen (Bürgerarbeit, FAV) gegenüber Jobcenter, Bundesverwaltungsamt, Comovis

§   Personalverwaltungsaufgaben (Fehlzeitendokumentation..)

§   Allg. Verwaltungstätigkeiten

 

 

Sie erhalten Unterstützung durch die Kolleginnen des Stadtteilmütterprojektes und die Fachbereichsleiterin. Wir sind Anwender des TV-EKBO.

 

 

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte per Mail bis 29.01.13 an das Diakoniewerk Simeon gGmbH, Morusstr. 18A, 12053 Berlin z. Hd. Frau Alix Katharina Rehlinger.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Rehlinger unter Tel. 68 24 77 17 zur Verfügung.