27. März 2012

0,5 Wiss. Mitarb. "DDR-Geschichte"

Datum: 01.05.2012-30.04.2015

Das Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung e.V. (IRS) in Erkner bei Berlin, eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz (WGL), sucht zum 1.5.2012 für einen Zeitraum von drei Jahren eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
(Geschichtswissenschaften)
(50% Verg. Gr. TV-L E13)

in dem von der DFG geförderten Forschungsprojekt: „Die DDR-Bezirke – Akteure zwischen Macht und Ohnmacht“. Das Projekt wird in der Forschungsabteilung „Historische Forschungsstelle/Wissenschaftliche Sammlungen“ des IRS bearbeitet. Die Kombination mit einem Promotionsvorhaben ist erwünscht.

Aufgaben: Exemplarische Erforschung der DDR-Bezirke, ihrer Handlungsspielräume im System der DDR, des Zusammenwirkens mit anderen Akteuren und der politischen Strategien insbesondere auf dem Feld der Urbanisierung. Erwartet wird die Auseinandersetzung mit der internationalen Forschung zur DDR-Geschichte und mit neueren Ansätzen der Stadtgeschichts- und Urbanisierungsforschung.

Voraussetzungen: Hochschulabschluss in einer geschichtswissenschaftlichen oder verwandten Disziplin (vorzugsweise Politikwissenschaften, hist. Geographie), gute Kenntnisse der DDR- und der neueren Stadtgeschichtsforschung, gute Englisch- oder Französischkenntnisse in Wort und Schrift sowie die Bereitschaft zur Zusammenarbeit im interdisziplinären Team.

Frauen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 27.03.2012 erbeten an:

Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung,
Petra Koch, Flakenstr. 28-31, D-15537 Erkner
Per Mail: Koch@<wbr></wbr>irs-net.de

Rückfragen an Petra Koch, Tel. 03362/793-118

Kontakt:

Christoph Bernhardt

IRS, Flakenstr. 28-31
15537 Erkner

koch@<wbr></wbr>irs-net.de

URL:

http:/<wbr></wbr>/www.irs-net.de/