6. Dezember 2021

eine/n Registrar/in für die Sammlung

Rubrik: Stellenangebot
Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

Das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst sucht eine/n Registrar/in für die Sammlung

Das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst ist eine Einrichtung, an deren Mitarbeit die Bundesrepublik Deutschland, die Russische Föderation, die Republik Belarus und die Republik Ukraine beteiligt sind. Am historischen Ort der Kapitulation der deutschen Wehrmacht vom 8. Mai 1945 erinnern ehemalige Kriegsgegner gemeinsam an die Geschichte des deutsch-sowjetischen Krieges 1941-1945. Thematischer Schwerpunkt der Dauerausstellung sind der deutsche Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion sowie perspektivisch zunehmend die Nachkriegszeit in beziehungsgeschichtlicher Hinsicht. Die Sammlung des Deutsch-Russischen Museums umfasst Dokumente, Plakate, Gegenstände der Alltagskultur (Soldatenalltag), Militaria, Fotografien, Handfeuerwaffen sowie Großwaffen im Außenbereich. 2020 wurde im Museum eine Datenmigration von ca. 15.000 Datensätzen aus der alten GOS-Datenbank nach museum-digital durchgeführt. Nun sucht das Haus eine/n Registrar/in für die Überprüfung und Bereinigung der Einträge in der neuen Datenbank.

Ab dem 1. Januar 2021 vorbehaltlich der Bewilligung des Projekts ist eine Stelle als Registrar/in im Sammlungsbereich zu besetzen. Die Stelle ist als Vollzeitstelle für ein Jahr vom 1.1.2021 bis 31.12.2021 befristet und nach Entgeltgruppe EG 9 TVÖD bewertet. Dienstort ist Berlin-Karlshorst.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

• Überprüfung und Bereinigung der bereits vorhandenen Datensätze in museum-digital,

• Abgleich der Datensätze in der alten und neuen Datenbank, • Verfassen der Objektbeschreibungen,

• Erstellen der Fotos und Verwaltung der bereits vorhandenen Fotos.

Folgende Anforderungen werden gestellt:

• Kenntnisse der Inventarisierung unterschiedlicher Objekte nach museologischen Gesichtspunkten in museum-digital oder einer anderen Objektdatenbank,

• Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und mindestens passive Russischkenntnisse,

• Kenntnisse im Fach Museologie/Museumskunde, Slavistik oder Osteuropäische Geschichte,

• Erfahrung in der Systematisierung von Daten, Kenntnisse des Kontrollierten Vokabulars, der Datenbanksystematik und Grundlagen des Onlinepublishings.

Wünschenswert sind:
• Kenntnisse zu Themen der Zeitgeschichte,

• Erfahrungen mit Dokumenten als Museumsgut,

• Kenntnisse weiterer ost-slavischer Sprachen,

• Engagement, Belastbarkeit und Teamgeist.

Rückfragen bezüglich der zu besetzenden Stelle an: boltovska@museum-karlshorst.de
Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Ein Mindestmaß an körperlicher Belastbarkeit ist erforderlich.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen bis zum 06.12.2021 ausschließlich elektronisch an: morre@museum-karlshorst.de (Bewerbungen in elektronischer Form sollten aus technischen Gründen eine Größe von 8 MB nicht überschreiten und in einer einzigen pdf-Datei gesendet werden.)

Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst Zwieseler Str. 4 | 10318 Berlin Tel.: 030 - 501 508 10 | www.museum-karlshorst.de