6. März 2020

Fachgebietsleiterin / Fachgebietsleiter (m/w/d)

Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V.

Fachgebietsleiterin bzw. Fachgebietsleiter Museum (41/0021)

Einstellungsdatum: nächstmöglich

31 Stadtteile, 224 Quadratkilometer Fläche, Kurort und drittgrößter Industriestandort Niedersachsens: Die junge Großstadt Salzgitter mit ihren 107.000 Einwohnerinnen und Einwohnern hat viel zu bieten und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst Kultur in Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung

eine Fachgebietsleiterin bzw. einen Fachgebietsleiter (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TVöD/VKA)

Das bieten wir:

  • Interessante und abwechslungsreiche Aufgabengebiete
  • Gute Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle
  • Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gute Aufstiegschancen
  • Sichere Altersvorsorge
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Einen wertschätzenden respektvollen Umgang

Ihre wesentlichen Aufgaben sind:

  • Leitung des Fachgebietes Museum
  • Betreuung der musealen Sammlungen durch wissenschaftliche Erfassung und Auswertung, systematische Ergänzung und Weiterführung, Vorbereitung und Durchführung von Dauer- und Sonderausstellungen, Konservierung und Restaurierung sowie die Erarbeitung und Herausgabe von Fachpublikationen
  • Vorgabe von und Anleitung zu museumspädagogischen Themen

Für diese Aufgaben bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Magister bzw. Master) der Kulturwissenschaft, Kulturgeschichte oder Volkskunde
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Museumsbereich oder in einer vergleichbaren Institution
  • Ausstellungserfahrung
  • Nachgewiesene mehrjährige Leitungserfahrung
  • Kommunikationsfähigkeit und strategische Kompetenz
  • Einsatzbereitschaft und Verhandlungsgeschick
  • Kreativität und Organisationsfähigkeit
  • Genderkompetenz

Wollen Sie Teil unseres Teams werden? Dann bewerben Sie sich bis zum 06.03.2020 online über unser Karriereportal.

Um die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zu verwirklichen, sind in diesem Fall die Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Fragen beantwortet Ihnen Herr Schölch gern unter der Telefonnummer 05341 8393420

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.