1. September 2019

Freiwilligendienst in Moskau und Wolgograd

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

 

ASF sucht Freiwillige ab 1.9.2019 bis 31.8.2020 für Holocaustzentrum Moskau

 

Der Schwerpunkt des russischen Forschungs- und Bildungszentrums liegt darauf, Lehrer*innen fachlich und pädagogisch zum Thema Holocaust auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion aus- und weiterzubilden. Das Zentrum verfügt über eine umfangreiche Bibliothek mit russischer, englischer und deutschsprachiger Literatur zum Thema. Es gibt ein Archiv und eine Ausstellung zum Thema.

Die Freiwilligen betreuen die Bibliothek, sie übernehmen Übersetzungsarbeiten, führen internationale Korrespondenz, bringen die deutschen und englischen Inhalte auf der Internetseite auf den neuesten Stand und unterstützen die Veranstaltungen des Zentrums. Auch Besuche von russischen Schulen für einzelne Unterrichtseinheiten zum Thema Holocaust sind möglich. Eigene Rechercheprojekte zu thematisch relevanten Fragestellungen sind gerne gesehen, auch als Vorarbeiten für Haus- und Magisterarbeiten.   

Über die Arbeit im Holocaustzentrum hinaus können die Freiwilligen sich in einem Projekt für geflüchtete Kinder engagieren und Hausaufgaben- und Nachhilfe anbieten.

 

Jüdisches Gemeindezentrum in Wolgograd

Das Gemeindezentrum ist eine Einrichtung der jüdischen orthodoxen Gemeinde der Stadt und dient als Anlaufpunkt für soziale und kulturelle Aspekte (Veranstaltungen, Begegnungen, Unterstützungsangebote im Alltag) sowie als Ort für religiösen Austausch für Menschen jüdischen Glaubens jeden Alters. Erinnerungspolitische Fragen sind ebenso Gegenstand der Arbeit.

Der/die Freiwillige ist unterstützend tätig bei alltäglichen Arbeitsabläufen im Gemeindezentrum. Dies umfasst sowohl Bürotätigkeiten, als auch Botengänge, Mithilfe beim Küchendienst, Vorbereitung des Schabbat, Unterstützung bei kulturellen Veranstaltungen für Gemeindemitglieder. Ein wichtiger Aspekt ist die offene Altenarbeit, im Rahmen derer der/die Freiwillige Gemeindemitglieder im Alltag begleitet, Gesellschaft leistet und durch die Übernahme von Aufgaben im Haushalt oder des täglichen Bedarfs unterstützt.

Der/die Freiwillige erhält durch die Arbeit tiefen Einblick in eine jüdische Gemeinde in Russland und die politischen wie sozialen Herausforderungen. Die Aufgaben sind breit gefächert und bieten aber auch die Möglichkeit für Eigeninitiative.

Mehr Infos unter:
https://www.asf-ev.de/freiwilligendienst/partnerlaender/freiwilligendienst-in-russland/freiwilligendienststellen-in-moskau-und-wolgograd-ab-19/

 

Simon Muschick

 

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Studentischer Mitarbeiter im Referat 3

Mail: muschick@asf-ev.de

Homepage www.asf-ev.de