3. April 2019

Pädagogische und wissenschaftliche Mitarbeit

Referat Bildung & Studienzentrum der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

 

Pädagogischer und wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) gesucht

Es erwartet Sie ein vielfältiger Arbeitsplatz im Referat Bildung & Studienzentrum der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, das mehr als 2.200 Gruppen pro Jahr betreut und verantwortlich ist für die Jugend- und Erwachsenenbildung, Vortragsreihen, Tagungen, Gedenkveranstaltungen sowie Vermittlungs- und Forschungsprojekte sowie Publikationen. Das Referat ist zudem an der Entwicklung des Dokumentationszentrums denk.mal Hannoverscher Bahnhof beteiligt. Ihr Arbeitgeber ist die Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Konzepte und Materialien für die Gedenkstätte erstellen, weiterentwickeln und evaluieren (insbesondere in Bezug auf die Herausforderungen der diversen Gesellschaft, Inklusion und Migration)
  • Gedenkveranstaltungen und Mehrgenerationenbegegnungen organisieren (z.B. Forum "Zukunft der Erinnerung" u.a.)
  • Überlebende, Angehörige, Verbände, Delegationen und pädagogische Gruppen begleiten, betreuen und entsprechende Kontakte pflegen
  • an Forschungs- und Publikationsprojekten in den genannten Bereichen mitarbeiten

Ihr Profil

Erforderlich

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder gleichwertig) der Geistes- und Sozialwissenschaften, Pädagogik, Medienwissenschaft, Public History bzw.vergleichbarer Abschluss

Vorteilhaft

  • sehr gute Kenntnisse des Nationalsozialismus und seiner Nachgeschichte
  • umfassende Erfahrungen in der Projekt- und Bildungsarbeit insbesondere mit Schwerpunkt auf die Themen Migration, Inklusion, internationale Austauschprogramme, Einsatz digitaler Medien und Angehörigenarbeit
  • Erfahrungen in logistischer wie pädagogischer Gruppenbegleitung, Ansprache und Werbung
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Erfahrungen im Bereich von Forschungsprojekten und der Verwaltung von Drittmitteln
  • selbstständige, teamorientierte Arbeitsweise, Einfühlungsvermögen, Kreativität, Belastbarkeit, Organisationstalent und Bereitschaft zum Arbeiten an einzelnen Wochenenden
  • wünschenswert: Französischkenntnisse

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Herrn Dr. Oliver von Wrochem (Tel. 040/428 131-515 oder E-Mail).

Unser Angebot

  • eine unbefristete Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L (nicht für Beamtinnen und Beamte ausgeschrieben) Entgelttabelle
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

Ihre Bewerbung

Auf die Stelle mit der Nummer 181021 können Sie sich bis zum 3. April 2019 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren)
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer 09/2019) bitte entweder per E-Mail an: bewerbungspostfach@bkm.hamburg.de oder auf dem Postweg an:

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Kultur und Medien
Organisation, Personal - B2414
Große Bleichen 30
20354 Hamburg

Wir fordern Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Link zum Stellenangebot