31. August 2021

pädagogischer Gedenkstättenmitarbeiter (m/w/d)

Rubrik: Stellenangebot
Grenzlandmuseum Eichsfeld

Im Grenzlandmuseums Eichsfeld ist zum 15. Oktober 2021 die Stelle einer pädagogischen Gedenkstättenmitarbeiters (m/w/d) zu besetzen.

Das Grenzlandmuseum Eichsfeld befindet sich in den historischen Gebäuden des ehemaligen innerdeutschen Grenzübergangs Duderstadt/Worbis. Seit über 25 Jahren ist es eine wichtige Einrichtung der Aufarbeitung der SED-Diktatur, die sich besonders mit dem Grenzregime der DDR, dem Leben an und mit der Grenze in beiden Teilen Deutschlands sowie der Friedlichen Revolution, Grenzöffnung und der Entwicklung seit der Deutschen Einheit beschäftigt. Zum Museum gehören der Grenzlandweg, ein länderübergreifender Wanderweg mit original erhaltenen Grenzanlagen, eine Fachbibliothek und ein Archiv. Die Veranstaltungen und pädagogischen Angebote des Grenzlandmuseums verbinden die historischen Themen mit Fragen zur Demokratie- und Umweltbildung.

Die ausgeschriebene Stelle verfolgt das Ziel, die vielfältigen Angebote des Grenzlandmuseums Eichsfeld als Erinnerungsort an die Teilung Deutschlands und Gedenkstätte für die Opfer des SED-Regimes umzusetzen und weiterzuentwickeln, um die regionale, nationale und internationale Bedeutung des historischen Lernortes zu stärken. Der Grenzlandmuseum Eichsfeld e.V. ist Träger des Grenzlandmuseum Eichsfeld.

Aufgaben:

Ø Weiterentwicklung und Umsetzung museumspädagogischer Angebote zur historisch-politischen Bildung für verschiedene Zielgruppen

Ø Betreuung pädagogischer Projekte und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Bildung

Ø Unterstützung der Weiterentwicklung des Museumskonzeptes

Ø Unterstützung der wissenschaftlichen Erschließung des historischen Ortes

Ø Konzipierung und Begleitung des Veranstaltungsprogramms

Ø Pflege der sozialen Medien und der Internetauftritte

Ø Unterstützung der Geschäftsführung

Voraussetzungen:

Ø abgeschlossenes Hochschulstudium (Magister/Master): Geschichtswissenschaften, Public History, Pädagogik oder artverwandte Studienrichtung

Ø möglichst nachgewiesene Kompetenzen / Erfahrungen in der Gedenkstättenarbeit und der Museumspädagogik

Ø sehr gute Kenntnisse der deutschen Zeigeschichte, insbesondere der Zeit von

1945 bis 1990

Ø ausgeprägte planerische und organisatorische Fähigkeiten

Ø teamorientierte und eigenständige Arbeitsweise

Ø hohe Einsatzbereitschaft

Ø Fremdsprachenkenntnisse (Englisch)

Ø gute PC-Kenntnisse (MS-Office)

Ø Kenntnisse in Bildbearbeitung und Gestaltung (wünschenswert)

Ø Mobilität, Führerschein Klasse B

Wir bieten:

Ø ein interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer einzigartigen Bildungseinrichtung im Herzen Deutschlands

Ø die Mitarbeit in einem engagierten und interdisziplinären Team

Ø eigenverantwortliches Handeln

Ø Mitarbeit im Leitungsteam

Ø Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch mit Trägern der historisch-politischen Bildung und der Aufarbeitung der SED-Diktatur

Ø Weiterbildungsmöglichkeiten

Ø eine Vergütung in Anlehnung an E 10 TV-L

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte bis zum

31. August 2021

per Post an

Grenzlandmuseum Eichsfeld
Duderstädter Straße 7 - 9
37339 Teistungen

oder

E-Mail an: bildungsstaette@grenzlandmuseum.de

Bitte fassen Sie in diesem Fall Ihre Bewerbungsunterlagen in einer pdf-Datei mit max. 5 MB zusammen. Eine Kostenerstattung im Bewerbungsverfahren erfolgt nicht. Für Rückfragen steht Geschäftsführerin, Mira Keune, zur Verfügung: Tel. 036071/900011.

Informationen zum Grenzlandmuseum Eichsfeld unter:

www.grenzlandmuseum.de

www.facebook.com/grenzlandmuseumeichsfeld/

www.instagram.com/grenzlandmuseum_eichsfeld/