6. Mai 2021

Referentin / Referent (w/m/d) für den Fachbereich K "Politische Bildung in Veränderungsprozessen" (FBK) in Gera

Rubrik: Stellenangebot
Bundeszentrale für politische Bildung

Am Standort Gera baut die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb eine neue Außenstelle auf. Hier sucht die bpb für den Fachbereich K "Politische Bildung in Veränderungsprozessen" (FBK) zum Aufbau und zur Übernahme des Aufgabenbereichs "Sozialräumliche Ansätze der politischen Bildung" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referentin / einen Referenten (w/m/d). Das Beschäftigungsverhältnis ist unbefristet, das Entgelt bemisst sich vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Arbeitsplatzbeschreibung nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) ist eine moderne und innovative Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und orientiert sich mit ihrem Bildungsangebot an den Grundfragen der demokratischen Entwicklung und des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Hauptdienstsitz der bpb ist in Bonn, weitere Standorte sind in Berlin und in Gera. Weitere Informationen über die bpb finden Sie im Internet unter www.bpb.de.

Der Fachbereich "Politische Bildung in Veränderungsprozessen" (FBK) trägt politische Bildung in die Fläche, er adressiert schwerpunktmäßig und bundesweit die von gravierenden sozioökonomischen Transformationsprozessen betroffenen Regionen. Hier sollen Zivilgesellschaft und politische Beteiligung gestärkt werden, um mit lokalem Engagement und Wissen den Herausforderungen des Strukturwandels produktiv zu begegnen. Der Fachbereich konzentriert sich dabei auf Formate, die in eigener Verantwortung oder mit regionalen Kooperationspartnern entwickelt und realisiert werden; er übernimmt zudem die Förderung von thematisch passenden Modellprojekten. Methodisch soll dabei vor allem aktivierend und partizipativ angesetzt werden. Der FBK soll Akteur/-innen in Strukturwandel unterlegenen Gegenden in ihrer Institutionalisierung, Qualifizierung und Vernetzung unterstützen. Der Fachbereich wird einen besonderen Schwerpunkt auf sozialräumliche Ansätze der politischen Bildung legen. Dies betrifft die diversen Zielgruppen in Transformationsregionen, aber auch Berufsaktive in betriebsnahen Kontexten. Aufsuchend und auf Augenhöhe soll ihnen mit passgenauen Konzepten in der vertrauten Umgebung begegnet werden, um politische Bildung in diese wichtigen Räume gesellschaftlicher Aushandlungs- und Willensbildungsprozesse zu tragen.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 06.05.2021 über das im Internet eingestellte Online-System unter der Kennziffer BpB-2021-015..

Der Link hierzu lautet: https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BpB-2021-015/index.html

Sie gelangen zu den jeweiligen Online-Systemen auch über www.service.bund.de (Personalgewinnung-Jobbörse). Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) sind im Rahmen des Online-Verfahrens bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist im System hochzuladen.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen vom Servicezentrum Personalgewinnung unter der Telefonnummer 022899 358-8755 gerne zur Verfügung.

Mehr Informationen