12. Oktober 2020

Referent/Referentin für das Haushaltsreferat

Rubrik: Startseite
Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht ab sofort, eine/n Referenten/Referentin für das Haushaltsreferat der Stiftung. Die Befristung beträgt 2 Jahre. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Tätigkeit und der persönlichen Qualifikation (mindestens Entgeltgruppe 9 TV-L).

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Verwalten von Haushaltstiteln (Kostenstellen) eines von Land und Bund zuwendungsfinanziertem kameralen Haushalts
  • Vorbereiten des Jahresabschlusses
  • Mitwirkung bei der Erstellung der Finanzplanung sowie deren Überwachung
  • Steuerung der Mittelverwendung
  • Beratung und Anleitung der Fachreferate im Rahmen der Finanzplanung und -steuerung, bei Zuwendungs- und Vergabeverfahren und in Haushaltsangelegenheiten
  • Aufbau von modernen Controllinginstrumenten und -systemen

Anforderungen:

  • Ausbildung im Verwaltungsdienst oder einschlägige kaufmännische Berufsausbildung, idealerweise mit einer Zusatzqualifikation (z.B. Finanzbuchhalter/in IHK)
  • Kenntnisse des Zuwendungsrechts, Steuerrechtskenntnisse sowie der Landes-/ Bundeshaushaltsordnung sind wünschenswert
  • vertrauter Umgang mit elektronischen Buchungssystemen

Die Stiftung zählt zum öffentlichen Dienst. Bewerbungen von Frauen sowie von Menschen mit Behinderungen sind ausdrücklich gewünscht. Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können wir nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurück senden, andernfalls werden sie bis zu 3 Monaten nach Besetzung der Stelle aufbewahrt und anschließend nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vernichtet.

Ihre aussagefähigen Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 12.10.2020 (Poststempel) an die

Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
Personalreferat, Stichwort: Haushaltsreferat
Heinrich-Grüber-Platz
16515 Oranienburg.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungen per E-Mail nicht berücksichtigt werden können. Für Fragen zur Ausschreibung stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 03301/8109-12 zur Verfügung.

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und -verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO. Werden die personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden. Die Entscheidungsfindung ist entsprechend Art. 22 DSGVO nicht automatisiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu beantragen und bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung bzw. bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@stiftung-bg.de. Außerdem steht Ihnen entsprechend Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, die Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, zu.